VIOLETT IST MEHR. Als erster Klub Österreichs hat der FK Austria Wien in der vergangenen Woche einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Dieser dokumentiert die CSR-Taten auf 74 Seiten.

Wir haben uns in den letzten Jahren systematisch mit unserer ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung auseinandergesetzt. Nachdem im Vorjahr bereits eine erste Broschüre mit CSR-Aktivitäten vorgestellt worden war, folgte nun mit dem ersten Nachhaltigkeitsbericht der nächste Schritt. Im Bericht wird unter den Schlagworten „Violett ist umweltbewusst“, „Violett ist gesellschaftlich aktiv“ und „Violett ist sozial engagiert“ gezeigt, was von der Austria bereits realisiert wurde. „Wir wollen uns aber nicht nur auf Vergangenem ausruhen, sondern haben uns auch für die Zukunft nicht nur in Sachen Fußball viel vorgenommen“, so Kraetschmer. „Das Leitprojekt dafür ist sicher unser aktuelles Stadionprojekt. Die Generali-Arena soll zum ersten Stadion im deutschsprachigen Raum mit einer anerkannten Nachhaltigkeitszertifizierung werden“. Weiter ausbauen will die Austria auch ihr soziales und gesellschaftliches Engagement, etwa in der eigenen Nachwuchsarbeit. Mit Sandra Nachtnebel ist dafür eigens eine Nachhaltigkeitsbeauftragte beim Klub aktiv.

CSR Bericht

Titelfoto vlnr.: Conny Wilczynski (Manager Westwien), Thomas Hruschka (ÖkoBusinessPlan Stadt Wien) und Markus Kraetschmer (AG-Vorstand FK Austria Wien)

Fotocredit: FK Austria Wien

TEILEN