Bei der diesjährigen „Western Europe Partner Executive Conference“ des Softwaregiganten Microsoft wurde die Unternehmensgruppe „Freidorfer & Klock“ als eines von 8 IT Unternehmen Österreichs in die USA eingeladen.

Mag. Otmar Freidorfer und D.I. Martin Klock, die beiden Geschäftsführer vertraten das Unternehmen bei dieser hochkarätigen Delegation in der ersten Dezemberwoche.

Das Microsoft Headquarter liegt in der 50.000 Einwohner zählenden Stadt Redmond, rund 15 Autominuten von Seattle im Bundesstatt Washington entfernt und beschäftigt am sogenannten Microsoft Campus mehr als 40.000 Mitarbeiter.

Der Microsoft Campus ist ein riesiges Stadtviertel mit einer Unzahl von Bürogebäuden, Sportplätzen, Joggingstrecken, mehreren Parks und einer eigenen Buslinie „Microsoft Connect“. Auch der Gründer von Microsoft, Bill Gates wohnt in der Nähe von Redmond am Lake Washington in seiner Geburtsstadt Seattle.

Ein Besuch das Microsoft Data Centers in Quincy stand ebenfalls am Programm wie spannende und lehrreiche Vorträge zu den Themen „CloudComputing, Office 365, Server Virtualisierung, Microsoft Marketing Strategien und vieles mehr.

Eine Visite im Microsoft Envisioning Center, dem Zukunftslabor, rundete das Programm ab. Dort wurde gezeigt, wie die Familien in Zukunft zu wohnen pflegen werden. Ein Koch am Bildschirm in der Küche begleitet Sie beim Zubereiten von Gerichten, die Oma liest online über Flatscreen „Gute Nacht Geschichten“ vor und der Sohn lädt seine Elektrovespa berührungslos am Strom auf.

Aber nicht nur geistig wurde die Gruppe gefordert, auch kulinarisch, beim Abschlußessen in einem typisch amerikanischen Steakhouse „Best in Town“ bei Steaks mit mehr als 650 Gramm kamen die Delegationsmitglieder ordentlich ins Schwitzen.

Das Resümee der erlauchten Gruppe: „Eine Bildungsreise erster Güte“!

Foto von links: Mag. Freidorfer,  D.I. Klock

Fotocredit: Ulbel & Freidorfer

TEILEN