Oberösterreich, 29.04.2016

Am 29. April 2016 erlangte die Internationale Spedition Schneckenreither GmbH das von der Zollbehörde ausgestellte Zertifikat AEO (= Authorized Economic Operator), welches ab 17. Mai 2016 als historisch kürzestes Verfahren in Oberösterreich wirksam wird.

Als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (Authorized Economic Operator = AEO) wird im Zollrecht der Europäischen Union ein geprüftes Unternehmen bezeichnet, das bestimmte Privilegien genießt.

Die Bewilligung dieses Status ist an umfangreiche Voraussetzungen hinsichtlich der Zuverlässigkeit, der Zahlungsfähigkeit sowie der bisherigen Einhaltung der einschlägigen Rechtsvorschriften geknüpft.

Dieses AEO-Gütesiegel, welches bisher nur etwa 300 Unternehmen in Österreich verliehen wurde, ermöglicht der Internationale Spedition Schneckenreither GmbH, innerhalb der gesamten Europäischen Union in einem einfachen Verfahren ohne erneute umfangreiche Überprüfung Bewilligungen für Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung und andere vereinfachte Verfahren zu erlangen. Auch über die Grenzen der Europäischen Union hinaus beschränken sich für AEO-zertifizierte Unternehmen zollamtliche Kontrollen und Prüfungen von Waren und Unterlagen auf Stichproben, wodurch die Abwicklung für den Kunden wesentlich beschleunigt und entkompliziert wird.

Fotocredit: Int. Spedition Schneckenreither GmbH.

(v.l.: Zollspezialist Karl Hannl, Herwig Höninger (Niederlassungsleiter Int. Spedition Schneckenreither GmbH in Ansfelden), Regierungsrat Amtsdirektor Andreas Stürzer (BMF), Amtsdirektor Martina Fuchs (BMF), Mag. Wolfgang Schneckenreither (5Int. Spedition Schneckenreither GmbH)

TEILEN