Zertifikatsverleihung bei der Internationalen Holzmesse /HOLZ&BAU

(Wien, 05.09.2014) – Leistungs- und wettbewerbsfähige Eisenbahnverkehrsunternehmen sind die Voraussetzung, den steigenden Mobilitätsbedarf – sowohl im Personen-, als auch im Güterverkehr – zu bewältigen. Dass die Rail Cargo Group, Güterverkehrssparte der ÖBB, kompetente und zukunftsorientierte Bahnlogistik aus Österreich anbietet, zeigt sie nicht nur durch maßgeschneiderte Dienstleistungen auf nationaler und internationaler Ebene, sondern vor allem als zuverlässiger Partner der österreichischen Wirtschaft. Das Unternehmen wurde nun vom branchenübergreifenden Wirtschaftsnetzwerk „Leitbeitriebe Austria“ ausgezeichnet. Am 5. September, im Rahmen der Internationalen Holzmesse in Klagenfurt, durfte die Rail Cargo Group das Zertifikat als Leitbetrieb Austria entgegennehmen.

Erfolgsrezept: Kunden- und Marktorientierung

Jedes Jahr werden Unternehmen, die als Spitze der österreichischen Wirtschaft gelten, von der Wirtschaftsplattform „Leitbetriebe Austria“ für eine Zertifizierung nominiert. Die Kriterien für den Erhalt des Zertifikats beinhalten eine Beurteilung über die finanzielle Stärke, Nachhaltigkeit, Leistung, Wirtschaftskraft und Innovation. Das Leitbetriebe Institut prüft die Erfüllung der Zertifizierungpunkte der Bewerber und wählt den Leistungsträger als Vorbild-Unternehmen.

Durch umfassendes Know-how und Einsatz modernster Technologien stellt die Rail Cargo Group kundenorientierte Services sicher und ist Innovationsvorreiter bei schienenaffinen Logistikprodukten. Die Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft wird groß geschrieben, verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln ist dabei die Basis für langfristigen ökonomischen Erfolg. Mit den zukunfts- und kundenorientierten Leistungen  stärkt Rail Cargo Group den umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Umwelt- und Klimapolitik.

In diesem Jahr wurde das anerkannte Gütesiegel bei der Internationalen Holzmesse am 5. September in Klagenfurt an die Rail Cargo Group verliehen. Dieses Zertifikat unterstreicht die positive Entwicklung der Güterverkehrsaktivitäten und zeigt, dass die Rail Cargo Group auf dem richtigen Weg ist. Auch in den nächsten Jahren wird Österreich mit seinem hohen Güteranteil von über 30% auf der Schiene seinen Spitzenplatz in Europa behaupten. Die Weiterentwicklung des Leistungsportfolios und die Zufriedenheit der Kunden stehen dabei für die Rail Cargo Group an erster Stelle.

 

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB

Die Rail Cargo Group, Güterverkehrssparte der ÖBB, ist mit rund 2,3 Mrd. EUR Umsatz jährlich und 8.100 MitarbeiterInnen eines der führenden Bahnlogistikunternehmen Europas. Ausgehend von den Heimmärkten Österreich und Ungarn bietet die Rail Cargo Group  maßgeschneiderte Bahnlogistiklösungen zwischen Nordsee, Schwarzem Meer und Mittelmeer.  Mit eigenen Gesellschaften in 16 zentral- und südosteuropäischen Ländern und einem dichten internationalen Partnernetzwerk sorgt die Rail Cargo Group für sicheren,

umweltfreundlichen und zuverlässigen Transport auf der Schiene. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 469 Millionen Fahrgäste und 109,3 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehören mit 95,9 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 39.513 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.761 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Foto vlnr: Mag. Monica Rintersbacher, Geschäftsführerin Leitbetriebe Austria; Prok. Bernd Müller, Business Unit Manager Holz & Papier, Rail Cargo Group; Ernst Nagl, Key Account Manager Leitbetriebe Austria

Fotocredit: Rail Cargo Group

TEILEN