v.l.n.r.: Frank Dicker (COO Saubermacher), Hans Roth (Saubermacher Eigentümer und Vorsitzender des Aufsichtsrats), BM Nikolaus Berlakovich, DDr. Horst Pirker (CEO Saubermacher)

Saubermacher hat in energetischer und ökologischer Qualität neue Maßstäbe gesetzt. Der ECOPORT ist eines der wenigen Bürogebäude Österreichs, das den hohen Kriterien des energiesparenden und energieeffizienten Bauens gerecht wird.

Mit dem klima:aktiv Standard des Lebensministeriums werden Gebäude mit hoher energetischer und ökologischer Qualität ausgezeichnet, die energiesparendes und energieeffizientes Bauen als Voraussetzungen haben. Neben der Energieeffizienz werden die Planungs- und Ausführungsqualität, die Qualität der Baustoffe, die Konstruktion sowie zentrale Aspekte zu Komfort und Raumluftqualität von neutraler Seite beurteilt und bewertet. Zertifizierungssysteme gibt es viele – klima:aktiv ist der gemeinsame Nenner und räumt der Vermeidung von CO2-Emissionen in der Bewertung einen zentralen Stellenwert ein.

 

Daten & Fakten:

 

Architekt: BRAMBERGER architects

Projektleitung: Roth Baumanagement

Bauzeit: Ecoport Baubeginn: 02.2010, Einzug: 03.2011

Bürofläche: ca. 3034 m².

Nettogeschoßfläche: 5950 m² (Bodenfläche aller Räume).

Bruttogeschoßfläche: 7000 m² (inkl. Konstruktion, Wände usw.)

 

weitere Daten:

– 150.000 m Kabel wurden eingezogen

– 1.950 EDV-Anschlüsse wurden installiert

– 40 m2 Solarkollektoren für Warmwasseraufbereitung

– 35.000 kWh Stromerzeugung durch Photovoltaik

– Free Cooling mittels Grundwassernutzung

– Heizung und Kühlung mit Betonkernaktivierung

– 12.000 Liter Wasserinhalt befinden sich im Heizungs- und Kühlsystem

 

TEILEN