Das 70-jährige Firmenjubiläum des Haller Traditionsbetriebs Tiroler Rohre wurde nicht nur mit einem rauschenden Fest mit den Mitarbeitern und zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft und Politik gefeiert, sondern auch mit der Zertifizierung als Leitbetrieb. Im Beisein von Landeshauptmann Günther Platter übergab Leitbetriebe-Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher die Urkunde an den Geschäftsführer Max Kloger.

„Mit der Zertifizierung der Tiroler Rohre GmbH wird unser Leitbetriebe-Netzwerk in Tirol weiter gestärkt. Vorbildliche Tiroler Industrieunternehmen wie die Tiroler Rohre schaffen langfristig sichere und qualifizierte Arbeitsplätze und sind Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit – damit entsprechen sie perfekt den Kriterien, die ein Unternehmen erfüllen muss, um tatsächlich ein Leitbetrieb zu sein“, so Rintersbacher.

Für perfektes Entertainment sorgte der Ausnahmekünstler Markus Linder, der mit seiner musikalischen und kabarettistischen Zeitreise jedem Gast ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Auch die musikalische Umrahmung der CEDE Band und fand bei den Gästen großen Anklang. Zur Erinnerung gibt es außerdem nun die Geschichte der Tiroler Rohre auch in Buchform – geschrieben von einem wahren Insider, dem Absamer Autor Werner Zimmermann, früher selbst Röhrenwerke-Manager.

Die Tiroler Rohre GmbH gehört zu den größten europäischen Anbietern von Rohrsystemen aus duktilem (verformungsfähigem) Guss für den Wassertransport und beschäftigt am Standort Hall rund 180 Mitarbeiter.

TEILEN