Überraschung für die Integrative Betriebe Salzburg GmbH: Würth spendet Werkzeug und Montagematerial im Wert von EUR 3.500,–.

Würth Österreich Geschäftsführer Mario Schindlmayr, selbst Salzburger, übergab

die Materialspende persönlich an Frau Mag. Astrid Lamprechter, Geschäftsführerin der Geschützte Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH. „Mehr als 80.000 eingelangte Aufträge in einem Monat sind ein neuer Unternehmensrekord. Diesen Meilenstein wollen wir mit einer Spende an eine soziale Einrichtung feiern. Da die GWS auf Produkt- und Dienstleistungsqualität so wie wir höchsten Wert legt, ist unser Werkzeug hier in besten Händen“, so Mario Schindlmayr.

Die Geschützte Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH ist der größte Arbeitgeber für Menschen mit Beeinträchtigung(en) in Salzburg und beschäftigt ca. 480 MitarbeiterInnen und Auszubildende.

Über Würth

Die Würth Handelsges.m.b.H. ist Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterialien für die professionelle Anwendung. Die Produktpalette umfasst rund 100.000 Artikel, von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübel über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Zu den Kunden zählen Handwerks- und Industriebetriebe, die von mehr als 470 Außendienstmitarbeitern betreut werden. Parallel dazu baut das Unternehmen das Niederlassungs-Netz in ganz Österreich kontinuierlich aus. Mit mehr als 780 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 185,5 Millionen Euro.

 

Fotos: © Würth Handelsges.m.b.H

 

TEILEN