Gesellschaft

Women Money Club: Frauen sprechen über Geld

Finanzbildung ist das Gebot der Stunde. Der Women Money Club will Frauen die Scheu vor Geldanlage nehmen und sie mit einem monatlichen Talkformat für mehr finanzielle Eigenverantwortung sensibilisieren. Heidrun Kopp, Initiatorin des Women Money Club, will mit Frauen über Geld sprechen. Offen, ehrlich und niederschwellig. Einmal im Monat lädt sie in Zukunft Finanzexpertinnen und interessierte …

Women Money Club: Frauen sprechen über Geld Mehr lesen »

COVID-19-Impfstoffe: Staatssekretär Dr. Magnus Brunner: „Österreich ist gut gerüstet für den Impfstofftransport“ durch die am Flughafen Wien jüngst eingerichtete Pharma-Kühlkette für Impfstoffe und Medizinprodukte.

Topmodernes Pharma Handling Center mit produktspezifisch verfügbarem Kühlangebot am Flughafen Wien eingerichtet Die ganze Welt bereitet sich auf die wohl größte logistische Herausforderung der Neuzeit vor, die rasche und effiziente Verteilung der in Kürze zu erwartenden zugelassenen Impfstoffe gegen das COVID-19-Virus. Der Flughafen Wien ist für die rasche Abfertigung kühlpflichtiger Medizinprodukte bestens gerüstet, davon konnte …

COVID-19-Impfstoffe: Staatssekretär Dr. Magnus Brunner: „Österreich ist gut gerüstet für den Impfstofftransport“ durch die am Flughafen Wien jüngst eingerichtete Pharma-Kühlkette für Impfstoffe und Medizinprodukte. Mehr lesen »

Sonntägliches Shoppen im Advent – ja oder nein?

So steht die österreichische Bevölkerung zu möglichen Sonntagsöffnungszeiten des Handels nach dem Lockdown Der zweite Lockdown stellt jeden einzelnen Österreicher vor Herausforderungen. Ganz besonders trifft er jedoch auch die heimische Gastronomie und den Handel – massive wirtschaftliche Einbußen sind hier vorprogrammiert. Zumindest für den Handel könnte eine mögliche Öffnung von Geschäften an den beiden Adventsonntagen …

Sonntägliches Shoppen im Advent – ja oder nein? Mehr lesen »

Bundesweiter Schulterschluss von Händlern, Einkaufsstraßen, Fachmarkt- und Shopping-Zentren. 100 Shoppingcenter stellen Infrastruktur für COVID-Teststraßen zur Verfügung. Gesundheit der Konsumenten steht an erster Stelle.

Der gesamte heimische Handel blickt dem Ende des harten Lockdowns und der Wiedereröffnung des stationären Non-Food Handels am 7. Dezember hoffnungsvoll entgegen. Die vom Finanzminister Anfang der Woche präsentierten zusätzlichen Staatshilfen für betroffene Betriebe können das Schlimmste abfedern, wenngleich die Deckelung des Umsatzersatzes mit 800.000 Euro gerade den vielen größeren, beschäftigungsintensiven Unternehmen heftiges Kopfzerbrechen bereitet. …

Bundesweiter Schulterschluss von Händlern, Einkaufsstraßen, Fachmarkt- und Shopping-Zentren. 100 Shoppingcenter stellen Infrastruktur für COVID-Teststraßen zur Verfügung. Gesundheit der Konsumenten steht an erster Stelle. Mehr lesen »

Neue Kinderbetreuung „RECA minis“ bei Kellner & Kunz AG

Schon im September zogen die ersten Kinder in der neuen Betriebskinderstätte mit dem Namen „RECA minis“ am Firmengelände der Kellner & Kunz AG in Wels ein. Mittlerweile fühlen sich die Kleinen in dem freundlichen, modernen und kindgerechten Ambiente richtig wohl. Innerhalb eines Jahres, praktisch in Rekordzeit, wurde die ganzjährige Betreuungseinrichtung realisiert. Die Trägerschaft liegt beim …

Neue Kinderbetreuung „RECA minis“ bei Kellner & Kunz AG Mehr lesen »

„Ich schaue gerade zu, wie dreißig Jahre meines Unternehmertums gerade den Bach hinunter rinnen“

„Zeit für neue Sichtweisen“: Changemaker-Meeting im Café Landtmann zum Thema Unternehmertum neu denken und gestalten. Die Coronakrise mischt die Karten für uns alle neu, und vor allem „nicht-systemrelevante“ Branchen und das Unternehmertum stehen nicht erst mit dem zweiten Lockdown vor so nicht gekannten Herausforderungen und der Notwendigkeit, sich mit neuen Sichtweisen zu befassen. Eine Woche vor …

„Ich schaue gerade zu, wie dreißig Jahre meines Unternehmertums gerade den Bach hinunter rinnen“ Mehr lesen »

So geht es den Familienunternehmen im Corona-Jahr

BDO und Marketagent haben bei Österreichs Familienunternehmen nachgefragt, vor welchen Herausforderungen sie infolge der verstärkten Home-Office-Tätigkeit stehen und wie sie ihre wirtschaftliche Stabilität einschätzen. Wie geht es Familienunternehmen im Corona-Jahr. Dieser Frage ist BDO Austria gemeinsam mit Marketagent nachgegangen und hat Familienunternehmen befragt, was sie mit dem heutigen Wissen im Frühjahr anders gemacht hätten, vor welchen …

So geht es den Familienunternehmen im Corona-Jahr Mehr lesen »

Österreichischer Handel erwartet 2,7 Mrd. Euro Umsatzverlust während hartem Lockdown. 6.000 Händler akut gefährdet. Nun braucht es Solidarität in der Bevölkerung.

Österreich befindet sich mitten im zweiten harten Lockdown, seit gestern sind fast alle Geschäfte im Non-Food Handel geschlossen. Das bedroht massiv das bereits angelaufene Weihnachtsgeschäft und damit natürlich auch die heimische Wirtschaft. Die weltgrößten Online-Händler Amazon und Alibaba setzen währenddessen alles daran, einen immer größeren Anteil des Weihnachtsumsatzes an sich zu binden – mit absehbaren …

Österreichischer Handel erwartet 2,7 Mrd. Euro Umsatzverlust während hartem Lockdown. 6.000 Händler akut gefährdet. Nun braucht es Solidarität in der Bevölkerung. Mehr lesen »

ASSA ABLOY Entrance Systems Österreich unterstützt SchülerInnen der HTL Mödling mit Laptops und Standgeräten

Besondere Zeiten erfordern besonderen Zusammenhalt. Als Leitbetrieb Austria ist es uns ein Anliegen, gesellschaftliche und soziale Verantwortung zu übernehmen und dort zu helfen, wo dringender Handlungsbedarf besteht. In der HTL Mödling, einer der größten Schulen Europas, sind Laptops und PCs momentan wichtiger denn je. Das sogenannte „Homeschooling“ ist für Familie und Schule gleichermaßen eine Herausforderung. …

ASSA ABLOY Entrance Systems Österreich unterstützt SchülerInnen der HTL Mödling mit Laptops und Standgeräten Mehr lesen »

Geplante Werbebeschränkungen für ‚ungesunde‘ Nahrungsmittel dürfen nicht über strenge EU-Vorgaben hinausgehen. Ausarbeitung eines eigenen österreichischen Nährwertprofils überzogen.

Ein Gesetzesentwurf des Gesundheitsministeriums sorgt derzeit für Aufregung in der heimischen Werbewirtschaft und im Handel: Der Entwurf für die Umsetzung der seit 2012 geltenden EU-Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste (EU-AVMD-RL) in nationales Recht sieht u.a. weitreichende  Einschränkungen für die Bewerbung von bestimmen „ungesunden“ Lebensmitteln in und um Kindersendungen auf. Sollte der Vorschlag tatsächlich wie geplant umgesetzt …

Geplante Werbebeschränkungen für ‚ungesunde‘ Nahrungsmittel dürfen nicht über strenge EU-Vorgaben hinausgehen. Ausarbeitung eines eigenen österreichischen Nährwertprofils überzogen. Mehr lesen »