Makita Werkzeug GesmbH

  • Hauptsitz: Niederösterreich
  • Bundesländer: Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Burgenland, Steiermark, Kärnten
  • Branchen: Automotive, Bau, Handel & Großhandel

1981

Gründungsjahr

90

Mitarbeiter

Makita Österreich wurde 1981 als zehnte Niederlassung des weltweit tätigen Konzerns gegründet. Als Marktführer in Österreich bietet Makita eine Vielzahl an Maschinen für die Bereiche Bau, Haus, Garten und Reinigung an.

Die große Zentrale in Fischamend beherbergt nicht nur einen 500 m2 großen Ausstellungsraum, der Handwerkerherzen höher schlagen lässt, sondern auch eine Reparaturwerkstatt, um Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Maschinen direkt im Haus durchführen zu können. So ist jede Maschine schnell wieder einsatzbereit. Des Weiteren befindet sich direkt am Standort auch ein großer Schulungsbereich für Mitarbeiter und Händler, um eine kompetente Beratung der Kunden gewährleisten zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Produkte und Dienstleistungen

Makita legt ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung von Akku-Maschinen. Die inzwischen über 275 Modelle umfassende 18 V LXT-Serie mit Lithium-Ionen-Akkus deckt eine große Bandbreite an Anwendungen ab und erfreut sich längst nicht nur bei Profis, sondern auch bei Privatanwendern großer Beliebtheit. Das Sortiment reicht vom klassischen Akku-Bohrschrauber über den populären Akku-Baustellenradio bis hin zur akkubetriebenen Schubkarre. Besonders im Gartenbereich kann die effiziente Akku- und Antriebstechnologie ihre Stärken voll ausspielen und ermöglicht an jedem Ort ein lärmarmes und sauberes Arbeiten auf Knopfdruck.

Die Makita-Modellpalette wird ständig ausgebaut, um auch in Zukunft allen Anforderungen gerecht zu werden. 2020 hat Makita die ersten Maschinen der 40 V max XGT-Serie vorgestellt. Diese besonders robusten und leistungsstarken Geräte dringen noch weiter in Bereiche vor, die bisher netzstrombetriebenen Modellen vorbehalten waren.



Folge uns auf:


Das könnte Sie auch interessieren

teilen