Start News Banner und chabaDoo ermöglichen professionelles Distance Learning in der NMS Hart

Banner und chabaDoo ermöglichen professionelles Distance Learning in der NMS Hart

Vom Pilotprojekt zur neuen Normalität: Nie zuvor war der Fortschritt der Digitalisierung für das österreichische Schulsystem so wichtig wie in der herausfordernden Zeit mit Covid-19. Die NMS Hart wurde von Banner mit Hardware ausgestattet, um Kinder- und Jugendliche frühzeitig mit dem Einsatz von Computern vertraut zu machen und damit möglichst praxisnah auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Nun konnten die SchülerInnen besonders profitieren.

Vor Monaten wäre es noch undenkbar gewesen, SchülerInnen ausschließlich von zu Hause zu unterrichten. In vielen Schulen fehlt es an der entsprechenden Hardware, die als Grundvoraussetzung für digitales Lernen gilt. Nicht für die Kinder und Jugendlichen der NMS Hart. Seit dem laufenden Schuljahr 2019/20 erhalten die SchülerInnen der 3a und 3c Klasse eine digitale Grundbildung, die durch die Ausstattung mit Laptops und einem kostenlosen Internetzugang über die Firmen Banner und chabaDoo ermöglicht wurde. So wurde bereits im normalen Schulbetrieb mit Begeisterung an den Geräten gearbeitet und für Abwechslung im Schulalltag gesorgt.

Das durch die Coronakrise erforderliche Distance Learning konnte in der NMS Hart problemlos und sofort gestartet werden. „Seit dem ersten Tag der Schulschließung sind unsere Lehrkräfte über die Laptops per Mail und mit der eigens entwickelten Lernplattform der Firma chabaDoo mit den SchülerInnen in Verbindung. In beiden Klassen ist damit sichergestellt, dass alle Klassenmitglieder erreichbar sind und die täglichen Arbeitsaufträge abgearbeitet werden können“, freut sich die Direktorin, Elisabeth Rumetshofer. Darüber hinaus versuchen die LehrerInnen die vielfältigen Möglichkeiten, die die Geräte bieten, zu nutzen und gemeinsam mit den SchülerInnen Erfahrungen zu sammeln. „So wird auch über Microsoft Teams, ein zentraler Ort für Teamarbeit in Office 365, mit den Jugendlichen via Videochat kommuniziert und zumindest ein Stück weit dem Wunsch nach mehr Sozialkontakten entgegengewirkt“, ergänzt die Direktorin der NMS Hart dankbar.

Als Antrieb für die großzügige Unterstützung sah Banner die einmalige Möglichkeit innovative Lernmethoden und damit SchülerInnen zu fördern, die durchaus die KollegInnen von morgen sein könnten. Der Starterbatterieproduzent macht vor allem seine gut ausgebildeten MitarbeiterInnen für die Entwicklung und Produktion seiner qualitativ hochwertigen Produkte verantwortlich. Das erfordert ein permanentes Dranbleiben, Mitlernen und Umdenken – auch im Betrieb muss man sich täglich an aktuelle Gegebenheiten und der Schnelllebigkeit der Zeit anpassen. Mit fortlaufender Digitalisierung, Vernetzung und Virtualisierung wird aus Sicht des Batterieherstellers die Dynamik gesteigert und damit eine laufende Weiterentwicklung und Lernbereitschaft der Belegschaft gefordert.

www.bannerbatterien.com

Titelfoto: Laptopübergabe 2019: Dir. Elisabeth Rumetshofer mit zwei Schüler der NMS Hart, Mag. Thomas Hauzeneder (re.Marketingleitung Banner), Markus Fischer (chabaDoo Geschäftsführer)
Copyright: Banner