Start News D.A.S.: 60.000 neue Rechtsfälle in 2019

D.A.S.: 60.000 neue Rechtsfälle in 2019

Wien, Dezember 2019 – Seit über 60 Jahren sorgt die D.A.S. Rechtsschutz AG dafür, dass ihre Kunden zu ihrem Recht kommen – so auch im Jahr 2019. Insgesamt 60.000 neue Rechtsfälle wurden im Jahr 2019 sowohl von D.A.S. eigenen Juristen als auch D.A.S. Partneranwälten und externen Anwälten bearbeitet. Die Versicherungssparte „Rechtsschutz“ ist weiterhin wachstumsstark. Das liegt mit unter daran, dass sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer ihr Recht auch gegen wirtschaftlich stärkere Gegner verteidigen möchten.

Die Nachfrage nach Rechtsschutzlösungen ist seit Jahren ungebrochen hoch. Das ist unter anderem darauf zurück zu führen, dass die Österreicherinnen und Österreicher ein Bewusstsein dafür entwickelt haben, für ihr Recht einzustehen. „Viele Menschen könnten es sich ohne Rechtsschutz nicht leisten, sich rechtlich zu wehren oder gar einen Gerichtsprozess zu führen. Hier setzen wir an und sorgen dafür, dass unsere Kunden zu ihrem Recht kommen“, erklärt Ingo Kaufmann, Mitglied des D.A.S. Vorstandes und COO.

25.000 Rechtsberatungen durch D.A.S. Juristen und Partneranwälte
Zu den bereits bestehenden Fällen kamen 2019 zirka 60.000 neue Rechtsfälle dazu. Davon entfallen rund 25.000 auf reine Rechtsberatungen.

In den 60.000 Rechtsfällen sind auch 25.000 strittige Fälle enthalten. Das sind Rechtskonflikte, bei denen sich die gegnerische Partei uneinsichtig zeigt oder bereits der gegnerische Anwalt eingeschaltet wurde.

„Zur Beantwortung von Rechtsfragen und zur Lösung von Rechtsproblemen stehen unseren Kunden nicht nur unsere D.A.S. eigenen Juristen zur Verfügung – sie profitieren auch von einem Netzwerk aus rund 500 spezialisierten Partneranwälten in ganz Österreich“, so Ingo Kaufmann.

Eintreibung offener Rechnungen durch D.A.S.
Auch das RechtsServiceInkasso hatte 2019 eine Menge zu tun. Insgesamt gab es fast 10.000 Neumeldungen und somit viele Kunden, die sich z. B. mit der Eintreibung offener Rechnungen, Forderungsanmeldungen oder Inkassoberatungen an die D.A.S. wandten. „Wenn Rechnungen nicht oder nicht rechtzeitig bezahlt werden, kann es schnell zu existenzbedrohenden Situationen kommen. Das betrifft besonders z. B. kleine Unternehmen. Hier setzen wir an und helfen bei der Durchsetzung der Rechte unserer Kunden“, erklärt der COO.

Unabhängige D.A.S. ist ausschließlich Kunden verpflichtet
Die D.A.S. ist eine reine Rechtsschutzversicherung und ist somit ausschließlich den Interessen ihrer Kunden verpflichtet. „Wir sehen unsere Aufgabe darin, Chancengleichheit herzustellen. Dafür gehen wir auch gegen scheinbar übermächtige Gegner und andere Versicherungen vor. Als unabhängiger Rechtsschutzspezialist ohne jegliche Interessenskollisionen sind wir für Kunden und Kooperationspartner natürlich besonders interessant“, freut sich Kaufmann.

www.das.at 

Foto Mag. Ingo Kaufmann, COO D.A.S. Rechtsschutz AG
(honrarfrei abdruckbar, 300dpi, Fotocredit: D.A.S. Rechtsschutzversicherung)