Start [:de]Innovation[:] Damit zusammenkommt, was zusammengehört: ÖBB Werbung verbindet Fahrgäste mit interaktiven OOH-Screens

Damit zusammenkommt, was zusammengehört: ÖBB Werbung verbindet Fahrgäste mit interaktiven OOH-Screens

© Wexplore Productions

Unsere Zukunft neu denken – die große Sommerkampagne der ÖBB lädt dazu ein, das eigene Land mit der Bahn zu bereisen. Neben klassischen Schaltungen in TV, Print und Online überraschten die ÖBB mit einer österreichweiten, interaktiven Promotion.

An Bahnhöfen der neun Landeshauptstädten konnten Reisende direkt auf einem der „Railscreen Station“ Bildschirmsysteme der ÖBB Werbung von 10. bis 16. August alte Bekannte treffen oder neue Freundschaften schließen.

Per Touch verbanden sich Reiselustige über einen Livestream zu einem Bahnhof ihrer Wahl. Sobald der Video-Anruf auf der anderen Seite angenommen wurde, konnte man mit der neuen Bekanntschaft ein gemeinsames Foto machen, das die ÖBB auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichten. Mit etwas Glück erhielten beide einen gemeinsamen Picknickkorb und je zwei Tickets für eine Bahnfahrt nach Wahl innerhalb Österreichs. Es wurden 28 Picknicks inklusive Zugfahrten für 56 Gewinner verlost. Einem Wiedersehen oder erstem Kennenlernen stand also nichts mehr im Weg.

Eine begleitende Social-Media Kampagne in Zusammenarbeit mit Virtue lud dazu ein, mitzumachen und sich Picknickkörbe und Reisegutscheine für den gemeinsamen Ausflug zu erspielen. Absprachen im Vorfeld zwischen den TeilnehmerInnen waren dabei ausdrücklich erwünscht!

„DOOH (digital out of home) ist nicht nur reichweitenstark und zielgenau, sondern auch schnell und flexibel“, sagt Karin Seywald-Czihak, Geschäftsführerin der ÖBB Werbung. „Genau das nutzten wir bei dieser Kampagne und setzten zusätzlich auf die Kombination von Social Media und DOOH mit unseren neuen Bahnhofscreens. Damit verlängerten wir unsere aktuelle Kampagne mit einer interaktiven Promotionidee und optimieren die Reichweite in unserer Zielgruppe.

„Bahnfahren soll trotz Covid als attraktive und klimafreundliche Mobilitätsform positioniert werden. Diese Promotion bot allen eine weitere Gelegenheit, dies zu erfahren und gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen, was positiv in unsere Markenwahrnehmung und -bindung einzahlt.“ Nicolaus Gaspar, Senior Brand Manager ÖBB Holding.

Für Konzept und Umsetzung der interaktiven DOOH Kampagne zeichnete sich die ÖBB Werbung und das Kreativteam von TUNNEL23 verantwortlich. „Video Konferenzen sind in den vergangenen Monaten fixer Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Mit der aktuellen Sommerkampagne haben wir diese Technologie in die digitale Außenwerbung übertragen und gezeigt wie Marken-Kommunikation im Jahr 2020 aussehen kann.“, so TUNNEL23 Geschäftsführer Diego del Pozo.

www.oebb.at