Dr Andreas Zahradnik, Partner bei DORDA / Copyright: DORDA

DORDA Sustainability Group präsentiert Nachhaltigkeit zwischen Risiken und Chancen

„Nachhaltigkeit“ ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Viele Unternehmen streben danach, „ESG-FIT“ zu werden. Wie die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür aussehen und wie man den Weg dorthin meistert, war Gegenstand der Online-Veranstaltung am 19.10.2021 im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Sustainability Talks der DORDA Sustainability Group.

Andreas Zahradnik und Christian Richter-Schöller, Co-Leiter der DORDA Sustainability Group, sowie Alexandra Ciarnau, Rechtsanwältin bei DORDA und Expertin für IP/IT/Datenschutzrecht, erklärten die Chancen und Risiken des jungen Rechtsgebiets Nachhaltigkeitsrechts.

Einig sind sich die Experten darin, dass bereits jetzt für praktisch alle Unternehmen die rechtliche Verpflichtung besteht, im Rahmen eines sorgfältigen Risikomanagements auch die neuen und besonders aggressiven Nachhaltigkeitsrisiken miteinzubeziehen. Gleichzeitig eröffnet die zunehmende Verrechtlichung des Nachhaltigkeitsbereichs aber auch neue Chancen im unternehmerischen Handeln.

Andreas Zahradnik dazu: „DORDA bietet mit dem Legal Sustainability Check für jede Industrie die maßgeschneiderte Anleitung zum nachhaltigen Unternehmen. Bei dem völlig zersplitterten, technischen Rechtsrahmen ist gute Kenntnis der teilweise widersprechenden Gesetze und des Markstandards gefordert – dabei unterstützen wir gerne.“ 

„Der zunehmende Fokus von Gesetzgeber und Behörden auf Nachhaltigkeit bietet auch klare Chancen für Unternehmer. Das Rechtsgebiet ist jung und Marktteilnehmer haben jetzt noch die Chance, eine echte Pionierrolle einzunehmen.“ ergänzt Christian Richter-Schöller.

Bei der Veranstaltung diskutierte auch Christian Giendl vom Manz Verlag mit. Andreas Zahradnik und Christian Richter-Schöller sind die Herausgeber des dort vor kurzem erschienenen „Handbuch Nachhaltigkeitsrecht“. Es ist die erste systematische Abhandlung zum österreichischen Nachhaltigkeitsrecht und das erste Buch im deutschsprachigen Raum, das Nachhaltigkeitsrecht wirklich aus einem 360°-Blick betrachtet. Das „Handbuch Nachhaltigkeitsrecht“ ist damit das neue Standardwerk zum Nachhaltigkeitsrecht. 

Link zum Unternehmensprofil von DORDA: hier

teilen