Copyright: JTI

JTI Austria beweist Stabilität, Modernität, Wachstums- und Zukunftsorientierung: Audit zum familienfreundlichen Unternehmen durch berufundfamilie

JTI Austria zeigt sich zu Beginn des Jahres 2021 robust und zugleich zukunfts- und somit auch mitarbeiterorientiert. Nach dem fünften Mal auf Platz 1 des „Top Employer“-Rankings und der Zertifizierung zum österreichischen Leitbetrieb durch Leitbetriebe Austria folgte die Zertifizierung „berufundfamilie“. Nach dem erfolgreichen Audit durch erfahrene, externe Zertifizierungsstellen wurde durch das Bundesministerium für Frauen, Familie, Jugend und Integration im Bundeskanzleramt das staatliche Gütezeichen verliehen.

Für ein innovatives Unternehmen, das wie JTI Austria laufend nach Verstärkung durch gut ausgebildete, motivierte und kreative Menschen sucht, ist der Fokus auf Mitarbeiterorientierung selbstverständlich. Eine familienfreundliche Firmenpolitik führt zu größerer Zufriedenheit, niedriger Fluktuation sowie zu erhöhter Attraktivität bei potenziellen Bewerbern. Daher sehen wir dieses Gütezeichen als ideales Instrument, um uns als der moderne Arbeitgeber zu präsentieren, der wir sind

Christian Tobias, Director People & Culture bei JTI Austria

Positive Wachstums- und Arbeitsplatzakzente für den Standort Wien

Als eines der ältesten österreichischen Großunternehmen blickt die Firma auf eine 237-jährige Geschichte zurück. Heute beschäftigt die JTI/Austria Tabak Gruppe in Österreich rund 450 Mitarbeiter an zwei Standorten in Wien sowie im Außendienst. Im neuen Büro in Wien-Landstraße,
das zuletzt als „Office of the Year“ in der Kategorie Großunternehmen ausgezeichnet wurde, sind die Bereiche Vertrieb, Marketing und Verwaltung angesiedelt. Die Tochtergesellschaft tobaccoland in Wien-Ottakring ist Österreichs wichtigster Großhändler der Branche. Ebenso am Standort
Ottakring befindet sich Ökolab, eines von weltweit acht Forschungs- und Entwicklungszentren von JTI, das sich in einer nachhaltigen Wachstumsphase befindet.

„Wir sind stolz darauf, dass wir in einer Zeit, die für viele Unternehmen und deren Mitarbeiter so herausfordernd ist, positive Akzente setzen können. Wir haben durch die Schaffung neuer, hochqualifizierter Arbeitsplätze in Forschung und Hightech zu Stabilität am heimischen Wirtschaftsstandort beigetragen. Als Unternehmen, das für Entscheidungsfreiheit einsteht, bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Stabilität, fördern aber vor allem auch Werte wie Eigenverantwortung und Mut zu Entscheidungen“

Ralf-Wolfgang Lothert, Director Corporate Affairs & Communication

Die Umweltanalytik-Labore wurden um 700 Quadratmeter modernster Laborflächen auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik erweitert und weitere 600 Quadratmeter für einen nächsten Expansionsschritt vorbereitet. Das Team von Ökolab wird um rund 30 Wissenschaftler vergrößert. Darüber hinaus wurden die Produkt- und Technologieentwicklungskapazitäten des JTI Konzerns aus Großbritannien nach Wien in eine neue Organisation transferiert. In den nächsten eineinhalb Jahren wird auch dieses Team um rund 30 Expertinnen und Experten mit technischem Hintergrund anwachsen. Somit formiert JTI Austria einen breit aufgestellten, modernen Forschungsund Entwicklungsstandort in Wien, der rund 60 neue Arbeitsplätze für hochqualifizierte Wissenschaftler und Ingenieure schafft.

Link zum Unternehmensprofil von JTI: hier

teilen