Jungheinrich Austria Vertriebsges.m.b.H.

  • Hauptsitz: Wien
  • Bundesländer: Wien
  • Branchen: Dienstleister, Handel & Großhandel, Logistik, Transport, Verkehr & Infrastruktur
  • Status: Rezertifiziert

1956

Gründungsjahr

330

Mitarbeiter

Jungheinrich versteht intelligente Intralogistik als das bestmögliche Zusammenspiel von Mensch, Maschine, Software und den individuellen Lagerumgebungen. Davon profitieren kleine und mittelständische Betriebe genauso wie globale Unternehmen mit komplexen Lagerwelten und einem hohen Automatisierungsgrad. Jungheinrich gestaltet den Waren- oder Materialfluss maßgeschneidert: über manuelle, halbautomatisierte oder vollautomatisierte Prozesse.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Produkte und Dienstleistungen

Die Zukunft fährt elektrisch!

Diese Überzeugung treibt Jungheinrich seit der Firmengründung im Jahr 1953 an. Heute verfügen nahezu alle Jungheinrich Fahrzeuge über einen E-Antrieb. Pionier der Elektromobilität zu sein, dieses Selbstverständnis hat Jungheinrich vor genau zehn Jahren veranlasst, als erster Hersteller ein Flurförderzeug mit Lithium-Ionen-Batterie auf den Markt zu bringen und damit die aktuelle Energiewende in der Intralogistik einzuleiten.

Jungheinrich hat sich zum Spezialisten für Batterie- und Ladetechnik weiterentwickelt. Die Vorteile der neuen Technologie wie Wartungsfreiheit, Langlebigkeit, Schnellladefähigkeit und Sicherheit sind konkurrenzlos. Das manifestiert sich inzwischen in Fahrzeugen, die in ihrem Design und in ihrer Konstruktion die Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie konsequent ausnutzen. Die Fahrzeuge sind kürzer, sicherer und komfortabler als alle Flurförderzeuge vor ihnen. Damit schaffen sie im Lager auch das, was am kostbarsten ist: Platz.

 

ERD 220i

Im Mai 2021 präsentierte Jungheinrich mit dem ERD 220i das jüngste Mitglied seiner Flotte an Flurförderzeugen, bei denen der Lithium-Ionen-Akku fest in das Staplerdesign eingearbeitet ist. Gegenüber dem Vorgängermodell ist er dank seines neuen Lithium-Ionen-Batteriekonzepts mehr als 300 mm kürzer, was einer Platzeinsparung von rund 25 Prozent entspricht. Die kompakten Abmessungen verleihen ihm ein besonders agiles Fahrverhalten.

 

Fahrerlose Transportsysteme

Konstruiert auf Basis praxiserprobter Serienfahrzeuge und gesteuert durch intelligente Software, sind Fahrerlose Transportsysteme (FTS) das Herzstück der automatisierten Intralogistik. Vollautomatisch, präzise und sicher verrichten sie im gesamten Produktions- und Lagerbereich wiederkehrende Transportaufgaben. Wesentlicher Bestandteil sind Personenschutzsensoren, die mit einem Warn- und einem Schutzfeld ausgestattet die unmittelbaren Fahrwege permanent überwachen. So ist ein Einsatz auch im Mischbetrieb mit manuellen Flurförderzeugen problemlos möglich.
Der neue EKS 215a ist Jungheinrichs Antwort auf zahlreiche Kundenwünsche hinsichtlich Platzbedarf und Einsatzmöglichkeit. Das Fahrzeug ist kompakter, leistungsfähiger und anwenderfreundlicher als alle vor ihm.

 

Service Excellence von Jungheinrich

Jungheinrich steht Kunden von der ersten Materialfluss-Beratung über die Logistikplanung und Projektierung bis hin zur Realisierung der Anlage zur Seite. Und auch nach erfolgreichem Projektabschluss können sich Kunden auf das österreichweit dichteste Service-Netzwerk der Intralogistik verlassen. Mit 150 bestens ausgebildeten ServicetechnikerInnen und einer intelligenten Ersatzteilversorgung gewährleistet Jungheinrich Österreich das schnellste Service.



Folge uns auf:


Das könnte Sie auch interessieren

APA-OTS NEWS

Jungheinrich AG - 20.10.2021

Gemeinsam ins Rennen für E-Mobilität und Nachhaltigkeit: Nico Rosberg wird Markenbotschafter für Jun...

Hamburg (ots) - Jungheinrich und Nico Rosberg engagieren sich gemeinsam für Elektromobilität und Nac...

Jungheinrich AG - 30.04.2019

Jungheinrich Hauptversammlung: Starkes Jahr 2018 - Kontinuität an der Unternehmensspitze (FOTO)

Stabile Dividende: 0,50 EUR je Vorzugsaktie Zweistelliges Wachstum im Jahr 2018 - guter Start 2019 K...

teilen