Michael Ehlmaier, Geschäftsführender Gesellschafter der EHL Immobilien Gruppe / Copyright: EHL Gruppe

Michael Ehlmaier ist „Krisenmanager des Jahres“

EHL-Geschäftsführer setzt sich in der Gesamtwertung und in der Kategorie Immobilien durch

Michael Ehlmaier, Geschäftsführender Gesellschafter der EHL Immobilien Gruppe, wurde vom Opinion Leaders Network „Leadersnet“ zum „Krisenmanager des Jahres“ gewählt. Ehlmaier setzte sich dabei sowohl in der Kategorie „Immobilien“ als auch in der Gesamtwertung aller Teilbereiche aus Wirtschaft, Politik und Kultur durch.

Bei dem Online-Voting wurden 30.000 Stimmen abgegeben, um die Führungspersönlichkeiten zu küren, die sich am professionellsten und erfolgreichsten den Herausforderungen der Coronakrise gestellt haben. „Wie kaum jemals zuvor müssen Österreichs EntscheidungsträgerInnen ihre Managementqualitäten in der Coronakrise unter Beweis stellen“, so Leadersnet-CEO Paul Leitenmüller, „und diese haben unsere LeserInnen und eine hochkarätige Fachjury ganz genau unter die Lupe genommen.“

Michael Ehlmaier betrachtet die Auszeichnung in erster Linie als Resultat der langjährigen, nachhaltigen Entwicklung in der EHL Gruppe. „Gutes Krisenmanagement beginnt in Wahrheit nicht in, sondern lange vor der Krise. Die wichtigsten Voraussetzungen, um kritische Situationen
erfolgreich zu bewältigen, sind umfassende Fachkompetenz, äußerst loyale, verlässliche und stets engagierte MitarbeiterInnen und vor allem das Vertrauen seiner Kunden und Partner. All das ist bei EHL in hohem Maß gegeben und daher war die Krise auch für uns eigentlich eine große Chance, in der wir unsere Geschäftsbeziehungen weiter festigen und ausbauen sowie zahlreiche neue Kunden gewinnen konnten.“

Link zum Unternehmensprofil von EHL: hier

teilen