Murrelektronik Efficient Network Installations (Switches) / Copyright: Murrelektronik

Murrelektronik auf der SMART Automation Austria – Smarte Lösungen für die Automatisierung

Von 19. bis 21.Oktober 2021 öffnet die Smart Automation Austria, Österreichs bedeutendste Fachmesse für die industrielle Automatisierungstechnik, wieder ihre Tore und Murrelektronik ist mit attraktiven Innovationen und spannenden Themen im Linzer Design Center vor Ort (Stand 335).

Murrelektronik präsentiert smarte Trends in der Automatisierungstechnik rund um die Themen dezentrale Installationstechnik, Stromversorgung, Netzwerktechnologie und IO-Link und veranschaulicht die Vereinfachung von Installationskonzepten und zeigt damit Wege zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Zukunftsweisende Verbindungen von der IO-Ebene bis in die Cloud liegen somit im Fokus.

IO-Link – Die smarteste Art der schaltschranklosen Automatisierung
In den letzten Jahren hat die Komplexität der Produktionsprozesse laufend zugenommen, da in modernen Maschinen und Anlagen immer mehr Daten erfasst und vernetzt werden. Oberstes Credo ist daher ein gemeinsamer Kommunikationsstandard, um den Umgang mit der Vielzahl an Daten zu vereinfachen. Mit IO-Link schafft man Transparenz von der Sensor-Aktor-Ebene bis in die Cloud. Dies reduziert die Kosten, erhöht die Produktivität, eröffnet neue Möglichkeiten im Service sowie in der Wartung und reduziert die Inbetriebnahmezeiten. Mit Murrelektronik als Experte auf diesem Gebiet ist die Infrastruktur für die Datenübertragung schnell geschaffen.

Die kompakten, mit acht IO-Link-Master-Ports ausgestatteten IP67-I/O-Systeme MVK Pro und IMPACT67 Pro sind die neuesten Erweiterungen des bekannten I/O-Portfolios von Murrelektronik. Mit L-kodierten M12-Steckverbindern für die Feldinstallation können auch hohe Ströme realisiert werden. Als Industrial-Ethernet-Protokolle stehen PROFINET, EtherNet/IP und EtherCAT zur Wahl.

In Kombination mit IO-Link ermöglicht das System eine hochflexible Erfassung von Ein- und Ausgangsdaten direkt in die Maschinen und Anlagen. Mit den IO-Link-Hubs und den IO-Link-Analog-Konvertern kann man digitale und analoge Signale unkompliziert mit einer Standard-Sensorleitung am IO-Link-Master-Port anschließen. Das reduziert nicht nur den Verkabelungsaufwand, sondern vereinfacht auch Inbetriebnahme, Service und Diagnose.

Vernetzung mit System
Maschinen und Anlagen kommunizieren immer mehr miteinander und ihre Netzwerke fungieren als Lebensader für Datenströme. Eine erfolgreiche Digitalisierung ist daher nur mit einer leistungsfähigen und zuverlässigen Netzwerktechnik zu gewährleisten. Heutige Produktionslandschaften müssen flexibel und schnell umrüstbar sein. Eine individuell passende Netzwerktopologie ist daher ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit der Maschinen und Anlagen.

Switche lesen als intelligente Infrastruktur-Komponenten eingehende Daten aus und leiten sie an den Port mit dem passenden Empfänger weiter. Unmanaged Switches versorgen Ethernet-Geräte mit Netzwerkverbindungen, so dass sie miteinander kommunizieren können. Als Vermittler ergänzen sie das Netzwerk um zusätzliche Ports.

Managed Switches bieten umfangreiche Möglichkeiten in der Port- und Gerätekonfiguration. Für Fehleranalyse, Netzwerkdiagnose und Redundanzmechanismen übernehmen sie wichtige Funktionen. Diese Switches optimieren die Datenübertragung und bringen mehr Kontrolle im Netzwerk beispielsweise mittels Fernzugriff.

Durch den richtigen Einsatz von Switches werden industrielle Netzwerke optimiert. Dabei gelten Faktoren wie Dezentralisierung und ein System-Ansatz als Schlüssel für mehr Effizienz.

Immer das passende Kabel
Maschinen und Anlagen brauchen viel Power. Weil Installationskonzepte ausgefeilter aufgebaut werden, nimmt die Zahl der Verbraucher zu. Überall kommen Komponenten wie IO-Module, Sensoren, Antriebe, Kameras usw. zum Einsatz. Der Trend von der Pneumatik zur Elektronik sorgt für zusätzlichen Bedarf. Darum braucht es einfache Lösungen, um Energie in Maschinen und Anlagen zu bringen. Am besten gelingt dies mit standardisierten Power-Steckverbindern von Murrelektronik.

Murrelektronik bietet ein breites Produktportfolio an Steckverbinder Varianten mit verschiedenen Mantelfarben und Leitungsqualitäten. Das umfassende Spektrum reicht von individuellen Leitungslängen über maßgeschneiderte Kabelquerschnitte bis zu vorkonfektionierten Steckverbindern. Mit dieser Spezialisierung werden die angeschlossenen Module optimal unterstützt und Schäden vermieden.

Mit Systemtechnik zu mehr Effizienz
Bereits in einer frühen Phase des Engineerings verbergen sich in der elektrischen Installationstechnik Kostenfresser, die man mit systemorientierten Konzepten und dezentraler Automatisierungstechnik ausmerzen kann. Ohne systemorientierten Ansatz und gezielt eingesetzte Installationstechnik lassen sich heutzutage keine markanten Kosteneinsparungen mehr erreichen.

Mit maßgeschneiderten Konzepten und passenden Systemkomponenten gelingen neben Gesamtkostenreduktionen von bis zu 30% auch eine technologische Steigerung durch innovative Diagnosefunktionalitäten. Mittels Synergien und Prozesseinsparungen in allen Bereichen erhöht sich zudem die Maschinenverfügbarkeit. Der Systemgedanke birgt die Chance, noch nicht ausgeschöpfte Chancen und Potenziale zu nutzen. Allein die Durchlaufzeiten von der Konstruktion bis zur Inbetriebnahme verkürzt sich mit Installationslösungen enorm.

Murrelektronik legt das Augenmerk auf Methoden und Konzepte, die sich für die individuellen Bedürfnisse der Maschinenbauer eignen und zeigt, wie man mehr Standardisierung und Effizienz in die Elektroinstallation bekommt.

Vision Installationslösungen
Industrielle Bildverarbeitung ist in vielen Branchen ein echter Effizienz-Booster. Kameras ersetzen eine Vielzahl von Sensoren und sind die Basis, um zahlreiche Prozesse maximal zu automatisieren. Barcode-Lesen, Erfassung von Maßangaben, Qualitätskontrolle, Teile-Verfolgung und -Identifikation, Überwachung von Produktionslinien sind nur ein paar der Einsatzfelder. Automatisierung und Optimierung bedeuten mehr Effizienz, höherer Durchsatz, gesteigerte Qualität, weniger kostspielige Nacharbeiten und nicht zuletzt verbesserte Kundenzufriedenheit.

Mit den modularen Plug & Play-Lösungen von Murrelektronik werden Vision-Systeme nicht nur schnell und flexibel in Betrieb genommen – die Module bieten auch die Möglichkeit einer umfangreichen und detaillierten Diagnose und haben so einen großen Einfluss auf die Verfügbarkeit der Anlage. Weiteres Plus: Durch die dezentrale Installation der Datenkommunikationsgeräte und Spannungsversorgung können Installationsaufwände sowie Planungs- und Konzeptionsarbeiten für übergroße Schaltschränke und Kabelstrecken signifikant und auf das Notwendige reduziert werden.

Link zum Unternehmensprofil von Murrelektronik: hier

teilen