Start News Nie wieder arbeiten: „Menschen können eigentlich gar nicht bezahlt werden“

Nie wieder arbeiten: „Menschen können eigentlich gar nicht bezahlt werden“

Artikel: leadersnet.at | 11.04.2019

Beim Forum Aufsichtsrat sprach Bodo Janssen zum Thema „So geht Führung im 21. Jahrhundert“.

Anfang April lud Board Search in Kooperation mit der Schoellerbank, PwC und Marketagent.com zu einem etwas anderen Forum Aufsichtsrat: „Nichts ändert sich, bis du dich selbst änderst, und dann ändert sich alles!“, so der Aufhänger der Veranstaltung, in deren Rahmen diesmal Bodo Janssen über die Erkenntnisse über Führung, die er aus seinem unegwöhnlichen Leben und seinem „Upstalsboom-Weg“ gewonnen hat, sprach.

Eine neue Art der Führung revolutioniert die Arbeitswelt
Bodo Janssen prägt ein bewegtes Leben: Sohn einer erfolgreichen, norddeutschen Unternehmerfamilie – Playboy und Model – seine Entführung und das Beinahe-Tod-Erlebnis – das Ableben seines Vaters bei einem Flugzeugabsturz – der Einstieg in das elterliche Unternehmen (Upstalsboom-Hotelkette, Anm. d. Red.) – die Mitarbeiterumfrage mit dem Ergebnis „Bodo muss raus…“ –  der Gang ins Kloster und – die Rückkehr ins Unternehmen mit einer völlig neuen Führungs- und Sichtweise. Fünf Jahre nach der Mitarbeiterumfrage ist Bodo Janssen mittlerweile einer der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands: der Umsatz seines Unternehmens hat sich verdoppelt, die Krankenstände haben sich von 10 Prozent auf unter 2 Prozent reduziert.

Tommy Schwabl, Inhaber und Geschäftsführer von Marketagent.com, konnte sich mit den Inhalten bestens identifizieren. Seine jüngste Umfrage „Wie Betriebe den War for Talents gewinnen“, war deckungsgleich mit den Inhalten von Bodo Janssen: Menschen wollen verstanden und fair entlohnt werden, sich weiterbilden sowie weiterentwickeln können. Robert Wieselmayer, Vorstandsmitglied der Schoellerbank AG und Christine Catasta, Chairman and Senior Partner PwC Österreich waren mit Bodo eins, dass die traditionelle Bilanzsicht – Schreibtische und Computer sind Aktiva, Menschen kommen als Kosten in der Gewinn- und Verlustrechnung vor – passé ist.

„Wir werden als Unikat geboren und sterben als Kopie!“
Bodo Janssen reihte in seinem mitreißenden Vortrag einen Denkanstoß an den nächsten. Pointiert und bewusst provokant reihte sich ein Sager an den nächsten – die besten Zitate aus seiner Keynote finden Sie in unserer Infobox. Das Fazit war glasklar: Führung heißt Macht abgeben, Menschen ins Fahren bringen, Unternehmen bewegen. Das gilt umso mehr für den Aufsichtsrat – dort kommt das Thema Führung und Menschen viel zu kurz.

Die renommierte Privatbank bot mit ihren repräsentativen Räumlichkeiten im Palais Rothschild, im Herzen Wiens den perfekten Rahmen der Veranstaltung. Gerhard Sukup und Georg-Peter Petz, Direktoren der Schoellerbank, freuen sich auf das nächste Forum Aufsichtsrat am 22. Mai 2019. Das Streichquartett „Atmos“ umrahmte die Veranstaltung musikalisch und spannte den Bogen von Felix Mendelssohn bis zur Filmmusik aus Pulp Fiction.

www.boardsearch.at

Titelfoto: Josef Fritz und Bodo Janssen
Copyright: leadersnet.at / S. Menegaldo