Copyright: Heliocare

Pelpharma & Rafael Nadal stellen neuen revolutionären Sonnenschutz vor

Ohne das passende Produkt geht gar nichts. Die Wichtigkeit von gutem Sonnenschutz im Sport steht außer Streit, ist aber bislang ein wenig befriedigend gelöstes Problem. Wer kennt nicht das Brennen in den Augen beim Laufen und Radeln, die fettigen Hände beim Golfen, und beides zusammen beim Tennis. Unangenehm und störend.

HELIOCARE ist nicht nur für Sportler entwickelt worden, sondern für alle „Outdoor-Menschen“. Für jeden Hauttyp und für jedes Alter (auch für Kleinkinder) gibt es das passende Produkt vom unsichtbaren Körperspray bis zum „Oil-free“ für fettige Gesichtshaut. Was aber HELIOCARE von allen anderen Sonnenschutzlinien am Markt unterscheidet, ist, dass die Anwender die Basis für vollwertigen Sonnenschutz mit Kapseln legen. Sonnenschutz zum Schlucken also, der Sie von der Haarspitze bis in die Großzehe vor den unerwünschten Wirkungen des UV-Lichtes schützt. Was den reinen Schutz betrifft, kommt der Inhaltsstoff, ein Farnextrakt, auf einen Faktor 4 (was ca. Faktor 10 bei einer Creme entspricht). Das reicht zwar für den Alltag, nicht aber für intensive Sonnenbelastung. Daher empfehlen wir immer die Kombination der Kapseln mit der entsprechenden Heliocare Sonnencreme. Schlucken und Schmieren lautet die Devise. Was die Kapseln besonders auszeichnet, ist ihr Beitrag, einen Schaden, den das UV-Licht unter Umständen an Ihrer DNA verursacht, zu verhindern. Ein solcher Schaden ist oft der Ausgangspunkt für ein Melanom, das sich gut 20 Jahre später aus diesem DNA-Schaden heraus entwickeln kann. Die Heliocare Kapseln in Kombination mit den Heliocare Cremen sind Ihr bestmöglicher Beitrag, um die Sommersonne unbeschwert genießen zu können. Das hat sich bis zu Rafael Nadal herumgesprochen, der in Manacor (Mallorca) seine Tennisakademie betreibt. Ein Weltstar des weißen Sports, einer der Allerbesten überhaupt, der aufgrund von Erfahrungen in seinem Umfeld größten Wert darauf legt, die Menschen beim Auftauchen von Muttermalen, die ja nicht weh tun, umgehend zum Besuch bei Hautärzten zu motivieren. Und noch besser: Nicht warten, bis der Schaden angerichtet ist, sondern zeitgerecht vorbeugen. Nadal gibt sein Bestes auf dem Platz und das Beste auf die Haut – Heliocare, ein von amerikanischen Hautärzten entwickeltes und in Spanien hergestelltes innovatives Sonnenschutzprodukt. Und so kommt der kleine österreichische Leitbetrieb Pelpharma, der Heliocare in Österreich vertreibt und alle unsere Hautärzte mit neuesten Informationen und Produkten betreut, in den Genuß, an einer europaweiten Kampagne mit einem Star partizipieren zu dürfen. Wir freuen uns riesig über das tolle Feedback, das derzeit über uns hereinbricht. Pelpharma bedankt sich bei allen Lesern, die bis hierher gelesen haben. Wir schicken allen Interessierten gerne Proben und Informationsmaterial zu (von den Kapseln gibt es leider keine Proben), wobei wir darauf hinweisen wollen, dass jede Galenik individuell empfunden und je nach Hauttyp verschieden wahrgenommen wird. Am besten lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten. In sehr vielen gibt es unsere Proben gleich vor Ort. Und nicht vergessen: Ein sich veränderndes Muttermal gehört von einem Hautarzt begutachtet. Das ist in Ihrem Sinne – und auch in dem von
Rafael Nadal.

Link zum Unternehmensprofil von Pelpharma: hier

teilen