Maschinensicherheit im Kunstbereich / Copyright: PILZ

Pilz kooperiert mit der Innovationswerkstatt GRAND GARAGE

Seit Anfang diesen Jahres kooperiert Pilz mit der Innovationswerkstatt in der ehemaligen Tabakfabrik in Linz, der GRAND GARAGE. In dieser offenen Werkstatt können Mitglieder nach einer entsprechenden Sicherheitsunterweisung auf hochprofessionelle analoge und digitale Technologien zugreifen und eigene Ideen in Prototypen umwandeln.

Im Zuge der Kooperation mit der GRAND GARAGE übernimmt Pilz die Absicherung eines Roboters mittels Risikobeurteilung, Validierung nach Maschinenrichtlinie sowie Roboternorm EN ISO 10218-2 und CE-Kennzeichnung.

Dabei erfüllt der Roboter keine klassische industrielle Anwendung, sondern wird für den Kunst- und Experimentierbereich eingesetzt. „Da wir sonst in der Industrie tätig sind, ist es für uns eine erfrischende Abwechslung die Applikation so abzusichern, dass sie für jedermann – auch für nicht geschulte Personen aus einem nichtindustriellen Bereich – sicher zugänglich ist“, so David Machanek, Geschäftsführer von Pilz Österreich über die für Pilz nicht alltägliche Anwendung.

Die Sicherheit der Roboteranwendung ermittelt Pilz mittels Risikobeurteilung, Berechnung der Sicherheitsfunktion, Überprüfung der optoelektronischen Schutzeinrichtungen (BWS-Inspektion), Nachlaufmessung – insgesamt also der Validierung nach Maschinenrichtlinie sowie Roboternorm EN ISO 10218-2 und der CE-Kennzeichnung.

Innovation, technische Weiterentwicklung und kreative, maßgeschneiderte Lösungen mit und für die Kunden zu entwickeln steht im Fokus des Technologieführers Pilz und erfährt durch die Zusammenarbeit mit der GRAND GARAGE einen neuen wertvollen Impuls, so David Machanek: „Dank der Implementierung unserer sicheren Lösung im Makerspace der GRAND GARAGE können wir zeigen, dass Maschinensicherheit weder langweilig noch kompliziert sein muss und angehenden Techniker:innen und unseren Kund:innen von morgen die Relevanz von Maschinensicherheit abseits von Normen verdeutlichen.“

Ein niederschwellig zugängliches Angebot für technikinteressierte Menschen zu schaffen, war für Werner Arrich, Geschäftsführer und Co-Founder der GRAND GARAGE der Antrieb für die Gründung: „Mit der GRAND GARAGE schaffen wir einen Lern- und Begegnungsraum für Unternehmen, Start-ups, Kreative, und technikaffine Menschen, die gemeinsame Ideen abseits jeglicher materieller, organisatorischer oder bürokratischer Hürden entwickeln und vor allem auch praktisch umsetzen. Die Zusammenarbeit mit Pilz ist ein schönes Beispiel dafür, wie durch Kooperation im Makerspace ein Technik-Thema allgemein zugänglich gemacht werden kann.”

Link zum Unternehmensprofil von PILZ: hier

Weiter zum Unternehmensprofil
teilen