Olaf Peter Poenisch - CEO & Vorsitzender der Geschäftsführung / Copyright: Santander Consumer Bank

Santander Consumer Bank schenkt MitarbeiterInnen zwei zusätzliche Urlaubstage

Fast schon eine Tradition: Das Finanzinstitut bietet auch 2022 Belegschaft freiwillige Sozialleistungen.

„Die vergangenen zwei Jahre waren für uns alle eine große Herausforderung. Daher freuen wir uns, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wieder eine Reihe von freiwilligen zusätzlichen Sozialleistungen zur Auswahl anbieten konnten“, sagt Olaf Peter Poenisch, CEO der Santander Consumer Bank in Österreich. Die Mehrheit hat sich unter mehreren Möglichkeiten für die Option von zwei zusätzlichen Urlaubstagen entschieden: „Wir wünschen allen, dass sie diese zwei Tage zur Entspannung gut nutzen können.“

Jährlicher Ausdruck von Wertschätzung
Für die Bank ist es nicht das erste Mal, dass sie eine solche Form der Wertschätzung ihrer Belegschaft gegenüber ausdrückt: Bereits in den letzten beiden Jahren hatte sie ihren MitarbeiterInnen zusätzliche freiwillige Sozialleistungen angeboten. Die Option, zwei zusätzliche Urlaubstage zu genießen, konnte dabei meistens die größte Zustimmung erzielen. Mit etwa 44 Prozent der MitarbeiterInnen hat sich eine große Mehrheit für diesen Benefit ausgesprochen.

Die Belegschaft konnte neben den zusätzlichen Urlaubstagen aus diesen Angeboten wählen: ein monatlicher Essenskostenzuschuss, ein Sportzuschuss, ein gratis Parkplatz sowie ein Jobticket in Form einer Jahreskarte der Wiener Linien. „Wir konnten diese zusätzlichen freiwilligen Leistungen nur aufgrund des Einsatzes unserer MitarbeiterInnen während der Pandemie anbieten. Insofern ist es nur fair, etwas in Form diverser freiwilliger Goodies zurückzugeben“, so Poenisch.

Link zum Unternehmensprofil von der Santander Consumer Bank: hier

Weiter zum Unternehmensprofil
teilen