Copyright: Metro

Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden: Covid-Schnelltests und Temperaturmessungen bei allen 2.100 METRO Mitarbeitern

Der Handel lebt von Beziehungen und damit vom Austausch zwischen Kunden, Lieferanten, Produzenten und Beschäftigen. Für METRO Österreich ist
sicheres Einkaufen und damit die Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden seit Beginn der Corona-Krise ein Gebot der Stunde. Zusätzlich zu umfassenden Hygiene- und Schutzmassnahmen hat Österreichs führender Großhändler in der vergangenen Woche nun damit begonnen, bei allen 2.100 Mitarbeitern österreichweit auf freiwilliger Basis CovidSchnelltests durchzuführen. Besteht danach auch nur der geringste Verdacht einer Erkrankung, wird umgehend ein PCR-Test gemacht, damit so rasch wie mögliche weitere Maßnahmen zur Risikovermeidung gesetzt werden können. Das Angebot wird von den Mitarbeitern sehr begrüsst.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen enorm wichtigen Beitrag, um die Grundversorgung der österreichischen Bevölkerung sicherzustellen. Seit Beginn der Corona-Krise ist das eine noch größere Herausforderung und Belastung. Im Sinne unserer Fürsorgepflicht erweitern wir die Sicherheitsmaßnahmen und führen, wie bereits seit April verpflichtend vor dem Betreten der Zentrale in Vösendorf, nun auch in den Großmärkten, beim Betreten gemeinschaftlich genutzter Räume der Mitarbeiter, Temperaturmessungen durch. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter haben für uns höchste Priorität, unsere Maßnahmen zu ihrem Schutz geben ihnen Sicherheit dadurch können sich und auch unsere Kunden bei uns sicher fühlen.“

METRO Österreich CEO Xavier Plotitza

www.metro.at

Link zum Unternehmensprofil: hier

teilen