DER SICHERE UND RICHTIGE UMGANG MIT ARBEITSMITTELN IN DER PRODUKTION WIRD BEI SICHERHEITSTAGEN AN DEN STANDORTEN REGELMÄSSIG AUFGEFRISCHT UND TRAINIERT. / Copyright: Brau Union Österreich

Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter stehen in der Brau Union Österreich an erster Stelle

Tagtäglich, nicht nur am morgigen Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, ist sich die Brau Union Österreich ihrer Verantwortung als Arbeitgeber bewusst.

„Sicherheit zuerst“ – ist das oberste Prinzip im Arbeitsalltag der Brau Union Österreich an allen Standorten, von der Produktion bis ins Büro. Bis vor einem Jahr dachte man dabei zuerst an Sicherheitsvorschriften in den Produktionsstätten, passende Schutzausrüstungen und Arbeitskleidung, Schulungen und Ergonomie am Arbeitsplatz.
Durch die Coronapandemie wurden die Maßnahmen deutlich umfangreicher. Dank umfangreicher Sicherheitsvorkehrungen an den Standorten, Homeoffice und getrennter Schichtbetriebe in der Produktion konnte das Infektionsgeschehen im Unternehmen auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten werden. Mittlerweile gibt es in ganz Österreich an sieben Standorten betriebliche Teststraßen. Über die Testplattform des Bundes werden automatisierte Teilnahmebestätigungen ausgestellt. Diese werden als sogenannte Zutrittstests anerkannt. Sobald möglich, sollen auch Impfungen im Betrieb erfolgen können.

Rasche Hilfe auf Distanz
Das umfassende „Fit & Gsund @BUÖ“-Programm des Unternehmens bietet regelmäßig Workshops an, um psychologische Belastungen am Arbeitsplatz zu erkennen, zu lösen sowie diesen im Idealfall vorzubeugen. Ein Psychologennetzwerk in ganz Österreich unterstützt als Kooperationspartner mit Beratungen und Therapien im Bedarfsfall.
Pandemiebedingt hat man rasch reagiert und seither können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell und unkompliziert via Telefon Hilfe und Rat in diesem Netzwerk holen.

Gemeinsames Turnen
Normalerweise werden an den Standorten Fitnesskurse angeboten, um sich nach der Arbeit noch ausreichend zu bewegen, sich fit zu halten und gesundheitlichen Beschwerden vorzubeugen. In Sportsektionen (Rad, Ski, Kegeln,…) treffen sich Kolleginnen und Kollegen regelmäßig in ihrer Freizeit, um ihr gemeinsames sportliches Hobby auszuüben. All diese Angebote müssen seit über einem Jahr pausieren. Darum wurde die bewegliche Mittagspause eingeführt. Zweimal pro Woche turnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Viertelstunde unter professioneller Anleitung einer Fitnesstrainerin via Live-Videobesprechung. Ob im Büro oder im Homeoffice, das Angebot findet großen Zuspruch.


VOR DER CORONAPANDEMIE WURDE AN DEN STANDORTEN REGELMÄSSIG GEMEINSAM GETURNT, UM SICH FIT ZU HALTEN UND DIE GEMEINSCHAFT IM TEAM ZU STÄRKEN, MOMENTAN TURNEN ALLE VOR DEM BILDSCHIRM UND ERHALTEN PER LIVE-VIDEO ANLEITUNG.

„Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unser höchstes Gut. Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber bieten wir ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement, wir setzen uns in allen Bereichen für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und schaffen ein vielfältiges Angebot, um körperliche und mentale Fitness zu erhalten. Als produzierendes Unternehmen spielt zudem an unseren Standorten selbstverständlich die Arbeitssicherheit und Unfallprävention eine entscheidende Rolle. Durch jährliche Befragungen der gesamten Belegschaft prüfen wir kontinuierlich die Wirksamkeit unseres Angebotes und bemerken, wo es noch Bedarf an weiteren Maßnahmen gibt“, so Martin Gruber, Human Resources Director der Brau Union Österreich.

Offizielle Bestätigung des Engagements
Das Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung, mit dem die Brau Union Österreich 2020 von der Österreichischen Gesundheitskasse zum dritten Mal ausgezeichnet wurde, bestätigt den aktiven Einsatz zum Wohl der Mitarbeiter.

DIE VERLEIHUNG DES GÜTESIEGELS BETRIEBLICHE GESUNDHEITSÖRDERUNG 2020-2022 FAND VOR DER CORONAPANDEMIE STATT, MARTIN GRUBER (2. V. R.), HUMAN RESOURCES DIRECTOR BRAU UNION ÖSTERREICH KONNTE DIE AUSZEICHNUNG PERSÖNLICH ENTGEGENNEHMEN. / Copyright: Brau Union Österreich

Link zum Unternehmensprofil von der Brau Union: hier

Weiter zum Unternehmensprofil