Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Henrich Schaller, Sumsi, Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor-Stellvertreterin Michaela Keplinger-Mitterlehner / Copyright: RLB OÖ

Sparvolumen bei Raiffeisen Oberösterreich übersteigt erstmals die 16 Milliarden € Marke – Anleger greifen verstärkt zu nachhaltigen Fonds

Ein neues Rekord-Sparvolumen in Höhe von insgesamt 16 Milliarden Euro mit Zuwächsen unter anderem beim Online-Sparen, ein starker Trend zum kontaktlosen Bezahlen und weniger Bargeldbehebungen: Der digitale Wandel im Bankgeschäft ist bei Raiffeisen OÖ deutlich spürbar, wobei den Kunden die Kombination aus persönlicher Beratung und digitalen Services wichtig ist. Raiffeisen OÖ wird bei diesem Punkt übrigens das beste Zeugnis von allen Banken im Bundesland ausgestellt. Dies belegt die aktuelle Weltspartagsstudie (Spectra), bei der 500 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher im Auftrag von Raiffeisen OÖ zu unterschiedlichen Bank-Themen befragt wurden.

Bei den traditionellen Spartagen von Raiffeisen OÖ, die heuer von 27. bis 29. Oktober 2021 stattfinden, steht Sparen und Anlegen im digitalen Zeitalter im Mittelpunkt. „Der Weltspartag erfüllt zwei wichtige Funktionen: Einerseits sind die Spartage für unsere Kundinnen und Kunden eine optimale Gelegenheit, die eigene Veranlagungsstrategie in einem persönlichen Gespräch unter die Lupe zu nehmen. Andererseits ist der Weltspartag für uns als Bank ein guter Anlass, um uns bei unseren Kundinnen und Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken. Denn dieses Vertrauen ist der Grundstein für eine nachhaltige, finanzielle Partnerschaft zwischen Bank und Kunde, die uns bei Raiffeisen OÖ in besonderer Weise auszeichnet“, unterstreicht Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Sparvolumen bei Raiffeisen OÖ auf mehr als 16 Milliarden Euro gestiegen
Bei den Spareinlagen wurde in der Raiffeisenbankengruppe OÖ im September 2021 erstmals die 16 Milliarden Euro-Marke überschritten. Dass die Kunden von Raiffeisen OÖ insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie mehr Geld auf die hohe Kante legen, zeigt auch die durchschnittliche Höhe der Spareinlagen: 2019 beliefen sich die durchschnittlichen Einlagen pro Sparprodukt (Sparbuch, Online Sparen) auf 11.600 Euro, aktuell sind es 12.380 Euro.

Sumsi Konto: Modernes Sparen für Kinder
Weil man den richtigen Umgang mit Geld nicht früh genug lernen kann, bietet Raiffeisen OÖ seit Kurzem auch ein Sumsi Konto als moderne Variante des Sparens an. Die Kontoführung ist kostenlos, Kartenzahlungen sind nicht möglich, Behebungen können beim Schalter durchgeführt werden. Für Eltern besteht die Möglichkeit, das Konto in Mein ELBA einzubinden. Damit kann einfach mittels Überweisung oder Dauerauftrag auf das Sparkonto des Kindes eingezahlt werden.

Deutlicher Zuwachs bei Online-Sparkonten, aber auch klassische Sparbücher nach wie vor stark nachgefragt
Online-Sparen, insbesondere ohne Bindung, erfreut sich steigender Beliebtheit: Das Online-Sparvolumen konnte seit Jahresbeginn um mehr als neun Prozent auf 4,7 Milliarden Euro gesteigert werden.
Auch bei der Neuanlage von Sparprodukten liegt das Online-Sparkonto (23.000 in den ersten acht Monaten 2021) leicht vor klassischen Sparbüchern (22.200). Insgesamt gibt es bei Raiffeisen OÖ derzeit rund 941.000 gedruckte Sparbücher und mehr als 303.000 Online-Sparkonten. „Das Sparbuch – egal ob physisch oder digital ist nach wie vor die Basis jeder Veranlagungsstrategie, weil Erspartes als eiserne Reserve sehr wichtig ist. Zum langfristigen Vermögensaufbau raten wir unseren Kundinnen und Kunden aber zu ertragreicheren Produkten“, sagt Schaller.

Nachhaltige grüne Anlagemöglichkeiten
Klimawandel und Nachhaltigkeit sind zentrale gesellschaftliche Themen, dementsprechend ist auch das Interesse an nachhaltiger Geldveranlagung in den letzten Jahren bei Raiffeisen OÖ stark gestiegen. Die KEPLER-FONDS KAG als Fondstochter der RLB OÖ gilt als Pionier auf diesem Gebiet. Sie verfügt über eine umfassende Palette an nachhaltigen Investmentfonds. „In all diesen Anlageprodukten kommt ein strenger Ethikansatz zur Anwendung, der unter anderem Atomkraft, Rüstung, Kinderarbeit oder Gentechnik ausschließt“, so Heinrich Schaller.

Seit 20. Oktober steht mit dem KEPLER Ethik Mix Dynamisch ein neuer Fonds als weitere grüne Anlagelösung zur Auswahl. Der KEPLER-Investmentprozess gewährleistet, dass nur in sozial und ökologisch verantwortungsvolle Unternehmen investiert wird. In Kooperation mit ISS ESG wird für jedes Unternehmen eine umfassende Nachhaltigkeitsanalyse erstellt.
Die nachhaltigen Kundenvolumina bei KEPLER haben sich in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt – von 1,05 Milliarden Euro Ende 2016 auf aktuell 2,8 Milliarden Euro. Die Fondstochter der RLB OÖ verwaltet aktuell ein Gesamtvolumen von rund 18 Milliarden Euro.

83,5 Prozent der PoS-Zahlungen kontaktlos, Bargeldbehebungen rückläufig
Bei Raiffeisen OÖ zeigt sich seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie ein starker Trend zum bargeldlosen Bezahlen, damit verbunden ist auch ein Rückgang bei Bargeldbehebungen. Die Anzahl der Kartenzahlungen am Point of Sale (PoS) ist in der Raiffeisenbankengruppe OÖ seit 2019 um 30 Prozent gestiegen. Beim Volumen beträgt das Plus rund 22 Prozent. Aktuell werden 83,5 Prozent aller PoS-Transaktionen kontaktlos durchgeführt. Zum Vergleich: 2019 waren es noch 68 Prozent. Gleichzeitig nehmen die Bargeldbehebungen ab: Deren Anzahl ist seit 2019 um mehr als 30 Prozent gesunken, das Volumen um fast 15 Prozent.

Weltspartagsgeschenke: Ein kleines Danke an die Kunden
Auch heuer gibt es an den Raiffeisen Spartagen von 27. bis 29. Oktober 2021 kleine Geschenke für unsere Kunden: Die beliebte Stoff-Sumsi ist dieses Mal sportlich aktiv, und zwar in zwei Ausführungen: als Fußballer im Raiffeisen-Trikot oder als LASK-Sumsi. Unsere jüngsten Sparer können weiters wählen zwischen dem Kartenspiel „Mau Mau“, einem Geschicklichkeitsspiel „Bilboquet“ und einem Yoyo – beide Holzspielzeuge wurden nachhaltig in Oberösterreich gefertigt.
Für jugendliche und erwachsene Kunden stehen als Weltspartagsgeschenke eine Kartenhülle für Smartphones und das Multi-Tool „Schneeflocke“ mit 18 Funktionen zur Auswahl.
Als kulinarisches Geschenk gibt es ein regionales Produkt: Mühlviertler Bio-Senf. Einige oberösterreichische Raiffeisenbanken haben zusätzliche Geschenke regionaler Anbieter.

Link zum Unternehmensprofil von der Raiffeisenlandesbank OÖ: hier

teilen