VERBUND und Google vereinbaren Absichtserklärung als Auftakt für eine geplante mehrjährige Innovationspartnerschaft

Ein „Memorandum of Understanding“ zwischen VERBUND und Google ist ein wichtiger Schritt für die künftige Zusammenarbeit.

VERBUND und Google vereint unter anderem das Bekenntnis zu einer grüneren Energiezukunft. Die in einem „Memorandum of Understanding“ zusammengefassten Punkte unterstreichen die Absicht der mehrjährigen Partnerschaft, bei innovativen Anwendungen zusammenzuarbeiten.

„Wir sind stolz, mit Google eines der innovativsten Unternehmen der Welt als Partner gewonnen zu haben. Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten einer innovativen Energiezukunft setzen der Phantasie keine Grenzen“, erklärt Michael Strugl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von VERBUND. „In der digitalen Transformation, in der sich die Energiewirtschaft befindet, erwarten wir uns von dieser Partnerschaft nicht nur Wissensaustausch und Ideen für Geschäftsmodelle, sondern auch einen Schub der Innovationskultur, die wir von Google lernen können“, so Michael Strugl.

Christine Antlanger-Winter, Country Director von Google Austria ergänzt: “Wir freuen uns mit dem VERBUND eine starke Partnerschaft einzugehen, um innovative Themen rund um die digitale Transformation voran zu treiben. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit Österreichs größtem Elektrizitätsversorger deren Projekte im Energie-Bereich dank Google Cloud und Innovationen zu Künstlicher Intelligenz (KI) weiterbringen können. Die ebenso vereinbarten Business- und Arbeitskultur-Themen werden über das Unternehmen und die Branche hinaus für positive Entwicklungen sorgen.”

Nach Definition konkreter Themenfelder wird nun die Zusammenarbeit vertieft und die Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Projekte vorangetrieben. Dies geschieht unter anderem in folgenden Bereichen:

Training und Digital Culture
Die digitale Transformation stellt ein neues Paradigma dar. Und dieser Wandel stellt viele Unternehmen vor die Herausforderungen diese Transformation aktiv zu gestalten. Mit Wissenstransfer und einem Ausbildungsprogramm will sich VERBUND von der Innovationskultur bei Google inspirieren lassen.

Start Up Ecosystem stärken
Im Jahr 2020 hat VERBUND den VERBUND X Accelerator „The Energy & Infrastructure Innovation-Plattform“ gestartet, um für Themen aus dem Energie- und Infrastrukturbereich Lösungen zu finden und mit Start Ups zu kooperieren. Im Jahr 2021 plant Google hier als Partner mit an Bord zu kommen, um gemeinsam Potenziale zu heben und die Umsetzung von Innovation zu beschleunigen.

Erneuerbare Energiezukunft:
Mit modernen Technologien ist es heute bereits möglich, im Energiebereich Anwendungen einzusetzen, mit denen dank präziser Geodaten die Effizienz von Photovoltaik-Anlagen erhoben werden kann. Dies hilft bereits bei der Installation, die Effizienz zu steigern und die Errichtungszeit zu reduzieren. Beabsichtigt wird bei einer kundenorientierten Lösung im PV-Bereich zusammenzuarbeiten, gestützt auf KI und Machine Learning (ML) aus Google Cloud-Lösungen.

Advanced Analytics: KI für den Energiesektor
Fortgeschrittene Analyse-Tools ,KI und ML eröffnen gewaltige Potenziale beim Anlagenbetrieb in der Energiewirtschaft. Google Cloud und VERBUND werden die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der visuellen Anlageninspektion, datenbasierter vorausschauender Instandhaltung und von Prognosewerkzeugen im Stromhandel untersuchen.

www.verbund.at

Link zum Unternehmensprofil: hier

teilen