Copyright: Flughafen Wien AG

Verkehrsergebnis: August 2021 war mit 2,2 Mio. Passagieren stärkster Sommer-Reisemonat in der Flughafen-Wien-Gruppe, am Standort Wien waren es rund 1,8 Mio. Fluggäste

Damit reisten heuer mehr als doppelt so viele Fluggäste wie im August 2020 – gegenüber dem Vorkrisenniveau im August 2019 ergibt das aber immer noch ein Passagierminus von 45,3% in der Gruppe

Im August 2021 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe die meisten Fluggäste seit Pandemiebeginn: Die Passagierzahlen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) liegen im August 2021 mit minus 45,3% noch deutlich unter dem Vorkrisenniveau, sind mit 2.223.735 Reisenden aber mehr als doppelt so hoch wie im August des Vorjahres. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete mit 1.778.054 Reisenden ebenfalls mehr als eine Verdoppelung gegenüber August 2020, liegt aber immer noch um 43,6% unter dem Vorkrisenniveau des August 2019. Die Verkehrsentwicklung am Flughafen Wien bewegt sich damit im Rahmen der Erwartungen, der Ausblick für das Gesamtjahr 2021 mit rund 10 Mio. Reisenden am Standort Wien und 12 bis 13 Mio. Reisenden in der Flughafen Wien-Gruppe bleibt unverändert. Aktuell werden 162 Destinationen direkt ab Wien angeflogen, das sind immerhin rund 75% des Vorkrisenangebots.

Die Verkehrszahlen im Vergleich zu Vorkrisenniveau August 2019: Die Zahl der Lokalpassagiere nahm in Wien um 44,5% ab, die Zahl der Transferpassagiere ging um 40,7% zurück. Die Flugbewegungen verzeichneten im August 2021 ein Minus von 38,2% und das Frachtaufkommen ging gegenüber dem Vorkrisenniveau um 12,0% zurück. Im Vergleich zum August 2020 zogen die Werte deutlich an (siehe nachstehende Tabelle).

Details zum Passagieraufkommen
Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa sank im August 2021 um 41,9% gegenüber dem Vorkrisenniveau, nach Osteuropa um 37,7%. Nach Nordamerika ging das Passagieraufkommen im Vergleich zum Vorkrisenniveau um 44,9% zurück und Afrika verzeichnete ein Minus von 72,2%. In den Nahen und Mittleren Osten sank das Passagieraufkommen um 51,5% und in den Fernen Osten um 97,8% gegenüber dem Vorkrisenniveau.

Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im August 2021 gegenüber dem Vorkrisenniveau (August 2019) um 50,5% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 59,1%.

Details zu den Verkehrszahlen finden sich in der nachstehenden Tabelle.

Disclaimer/Haftungshinweis
Alle in dieser Presseaussendung getroffenen Aussagen, die an die Zukunft gerichtet sind und auf künftige Entwicklungen der Flughafen Wien AG/Flughafen Wien Gruppe Bezug nehmen, beruhen auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensführung. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Einschätzungen nicht eintreffen oder die im Risikobericht des Unternehmens beschriebenen Risiken eintreten, können die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den zurzeit erwarteten abweichen. Trotz größter Sorgfalt erfolgen daher alle zukunftsbezogenen Aussagen ohne Gewähr und die Flughafen Wien AG/Flughafen Wien Gruppe übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Link zum Unternehmensprofil von der Flughafen Wien AG: hier

teilen