Start News WOMEN LEADERSHIP FORUM 2019

WOMEN LEADERSHIP FORUM 2019

Am 18. September 2019 luden das European Brand Institute in Kooperation mit UNIDO und u.a. Hutchison Drei Austria, myWorld Austria, ÖBB, Novomatic, US Embassy, A1 , EY, Avanade, Wolf Theiss und Die Presse ins Novomatic Forum zum 7. WOMEN LEADERSHIP FORUM unter dem Motto „FRAU.MACHT.FINANCE“ mit dem Schwerpunkt „Closing the gender gap and boosting women in finance.“

Im Rahmen des diesjährigen Women Leadership Forums diskutieren nationale und internationale Experten und female leaders wie und warum der Finanzbereich von einer vielfältigeren Belegschaft profitieren kann, wie sich der Finanzsektor in Zukunft verändern wird, ob und wie Frauen anders investieren, warum ShEOs und SheFOs ein Gewinn für Unternehmen sind und wie sich Führungskräfte mit Agility Management für die Herausforderungen der Zukunft wappnen. Durch den Tag führt Sonja Kato, Geschäftsführerin unikato. 

In seinen Welcome Remarks unterstrich US-Botschafter Trevor D. Traina, aus seiner Erfahrung als Tech-Unternehmer, die Wichtigkeit weiblicher Arbeits- und Führungskräfte – „because companies with females in the C-Suite gain around 15% more profit. This Forum is a reminder what could and should change!“. 

Die Eröffnung  nahm Women Leadership Forum Initiatorin Renate Altenhofer vor: „Im Finanzbereich seien Frauen immer noch weniger vertreten als in den meisten anderen Sektoren, vor allem im TOP Management. Den gender gap zu schließen und Frauen im Finanzbereich zu stärken, sei der Schlüssel zu wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand.“ „Wir freuen uns sehr, dass es mit unserem Kooperationspartner UNIDO gelungen ist, das WOMEN LEADERSHIP FORUM in der siebenten Auflage mit female leaders und Experten aus Afrika, Europa und USA noch internationaler auszurichten und mit diesem international wichtigen und topaktuellen Thema Impulsgeber zu sein, denn nur wenn wir gemeinsam unsere Kräfte bündeln können wir die UN Nachhaltigkeitsziele 2030, insbesondere  Gender Equality (SDG 5), Decent Work & Economic Growth (SDG 8) und Industry, Innovation and Infrastructure (SDG 9) erreichen“.

WEITERLESEN…

Titelfoto Copyright: Katharina Schiffl