Start Allgemein Adler-Pharma: Worte an die Leitbetriebe

Adler-Pharma: Worte an die Leitbetriebe

Sehr geehrte Leitbetriebe,

wir alle befinden uns derzeit in einer Lage, die alles andere als leicht ist.

Auch uns trifft die derzeitige weltweite Ausnahmesituation.

Mitarbeiter konnten von heute auf morgen ihren Dienst nicht mehr antreten und die Versorgung unserer Kunden mit unseren Produkten musste trotzdem sichergestellt werden.

Wir wollen Ihnen kurz schildern, welche Maßnahmen wir getroffen haben, um unser Personal sicher durch die Krise zu bringen. Vielleicht geben wir Ihnen dadurch etwas Hoffnung und Hilfestellung in dieser Ausnahmesituation.

Welche Maßnahmen haben wir gesetzt?
Die Herstellung unserer Pharmaprodukte erfolgt gemäß den Richtlinien der Guten Herstellungspraxis (GMP, Good Manufacturing Practice), demzufolge sind auch strenge Hygienevorschriften etabliert.

Wir mussten aktuell weitere Maßnahmen setzen, um unser Personal zu schützen und die Qualität unserer Produkte sicher zu stellen. Dabei gingen wir wie folgt vor:

  • Aufklärung unserer Mitarbeiter über die derzeitige Situation
  • Verschärfung der bereits etablierten Hygienemaßnahmen in unserem Hau
  • Sensibilisierung all unserer Mitarbeiter hinsichtlich des eigenen hygienischen Verhaltens
  • Aufteilung unserer Mannschaft in 3 Teams
  • Definierte getrennte Ein- und Ausgangsbereiche
  • Definierte getrennte Umkleidebereiche
  • Aussetzen von Gemeinschaftsaktionen (täglicher Obstkorb, wöchentliches Turnen)
  • Einhalten der empfohlenen Abstände in Besprechungen von 1m
  • Einrichten von Heimarbeitsplätzen für unsere Mitarbeiter
  • Telefonische Kundenbetreuung durch unsere Vertriebsmitarbeiter im Innen- u. Außendienst

Und noch ein wichtiger Punkt zu den bisher geschilderten Maßnahmen:
Setzen von time-slots bei Arbeitsbeginn und -ende sowie in ALLEN Pausen.

Mit der Setzung von Zeitfenstern kann sichergestellt werden, dass unsere Mitarbeiter in kleinen Gruppen (unter 5 Leuten) die Firma betreten und auch wieder verlassen. Des Weiteren kann damit in Pausen größeren Gruppierungen Einhalt geboten werden. Die Überlegung ging auch dahingehend, dass – was wir nicht hoffen – bei einer möglichen Corona-Infizierung eines Mitarbeiters nicht das ganze Unternehmen, sondern lediglich der betroffenen Mitarbeiterkreis von einer Quarantänemaßnahme betroffen sein wird.

Wir stehen Ihnen mit unserem Team in gewohnter Weise wie folgt zur Verfügung:
TELEFON: +43 6542 55044-0
E-MAIL: office@adler-pharma.at

Wir hoffen mit Ihnen allen, dass wir zusammen diese Krise gut meistern werden!

www.adler-pharma.at