Start Employer Branding Boom bei Öffi-Betreiber: Jobs mit Sinn sind am Arbeitsmarkt stark gefragt

Boom bei Öffi-Betreiber: Jobs mit Sinn sind am Arbeitsmarkt stark gefragt

Copyright: Wiener Linien

Deutlicher Anstieg bei Bewerbungen & Neuaufnahmen bei den Wiener Linien im ersten Halbjahr 2020. Über 500 neue MitarbeiterInnen seit Jahresanfang.

 Das Recruiting-Team der Wiener Linien hat alle Hände voll zu tun. Schon in den vergangenen Jahren wurde ein Anstieg an Bewerbungen bemerkt. Denn: immer mehr Menschen suchen einen Job mit Sinn. Die Coronakrise hat einen weiteren Ansturm auf Wiener-Linien-Jobs ausgelöst. Rund 15.000 Bewerbungen flatterten ins Haus, ein Anstieg von über 3.000 Bewerbungen im Vergleichszeitraum vom Vorjahr. Vor allem zum Fahrdienst bei U-Bahn und Bim, sowie zu Jobs in den Werkstätten gab es viele Anfragen. „Die Wiener Linien sind nicht nur Klimaschützer Nummer Eins, sondern auch ein zentraler Wirtschaftsmotor der Stadt. Mit den zahlreichen Ausbauplänen und Greener-Linien-Projekten gibt es auch in Zukunft jede Menge zu tun. So sichern die Wiener Linien tausende Jobs in unterschiedlichen Bereichen“, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

500 neue MitarbeiterInnen 2020, jede vierte Position weiblich
Aber nicht nur die Bewerbungen sind gestiegen, auch die Zahl der Neueinstellungen. Seit Anfang 2020 wurden über 500 neue MitarbeiterInnen in unterschiedlichsten Bereichen aufgenommen – ein Plus von knapp 50 Prozent. Rund jede vierte Position wurde mit einer weiblichen Fachkraft besetzt.

„Wien wächst, wir bauen laufend das Öffi-Netz aus. Dafür brauchen wir mehr KollegInnen, die die WienerInnen sicher und umweltfreundlich an ihr Ziel bringen. Es freut mich sehr, dass die Wiener Linien als Arbeitgeberin so beliebt sind und immer mehr Menschen mit uns gemeinsam für den Klimaschutz arbeiten wollen“, so Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien. „Vor allem über Bewerbungen von weiblichen Expertinnen im technischen Bereich freuen wir uns sehr.“

Rund 50 unterschiedliche Jobs ausgeschrieben – vor allem ExpertInnen in IT, Bau, sowie FacharbeiterInnen gesucht
Mit 8.600 MitarbeiterInnen sind die Wiener Linien eine der größten ArbeitgeberInnen der Stadt. Dabei gibt es dutzende Berufsbilder – von der Kfz-TechnikerIn bis zum Juristen / Juristin, von der U-Bahn-FahrerIn bis zur AngebotsplanerIn. Auch in dieser herausfordernden Zeit, in der viele Menschen ihre Arbeit verloren haben, bleiben die Wiener Linien eine verlässliche Arbeitgeberin und stellen neue MitarbeiterInnen ein. Gesucht sind vor allem ExpertInnen im Baubereich (abgeschlossenes Masterstudium, Fachrichtung Bauingenieurwesen – Bauwirtschaft), um Infrastruktur- und Ausbauprojekte von der Ausschreibung bis zur Umsetzung zu begleiten. Aber auch Stellen für IT-ExpertInnen oder FacharbeiterInnen in den Wiener Linien Werkstätten (SchweißerIn, SchlosserIn etc.) sind derzeit offen. Insgesamt sind rund 50 unterschiedliche Jobprofile ausgeschrieben.

Gleich mehrere Top-Platzierung im aktuellen Gewinn Image-Ranking
Beim Top-Gewinn-Image-Ranking räumten die Wiener Linien kürzlich ordentlich ab: Im Österreich-Ranking schafften es die Wiener Linien auf Platz 8 von 100 Unternehmen mit dem besten Image. In den Kategorien Transport, sowie CSR & Nachhaltigkeit sind die Wiener Linien Sieger. Bei den Themen Karriereschmiede, Innovationskraft, sowie Produkt & Servicequalität erlangten die Wiener Linien jeweils Top 5 Platzierungen.

www.wienerlinien.at