Drucktalente aufgepasst: druck.at sucht Lehrlinge

Auch im Jahr 2021 ermöglicht es die Leobersdorfer Onlinedruckerei, sich für die Lehrberufe „Drucktechniker“ und „Druckvorstufentechniker“ zu bewerben. Neu dabei ist zusätzlich der ganz neue Lehrberuf „Buchbindetechnik-Postpresstechnologie“.

Mit insgesamt drei Lehrstellen wird druck.at im Herbst 2021 drei Jugendlichen die Chance auf eine fundierte Ausbildung geben. Jungen Menschen auch in Zeiten der Corona-Krise die Möglichkeit zu bieten, beruflich Fuß zu fassen, hat bei der Onlinedruckerei einen hohen Stellenwert. Für die Lehrberufe des Drucktechnikers, Druckvorstufentechnikers und der neu ausgerollten Lehre der Buchbindetechnik mit dem Schwerpunkt Postpresstechnologie wird je ein/e KandidatIn gesucht. Jede Lehre dauert 3,5 Jahre. „Wir wenden uns an Jugendliche, deren Herz für Drucksorten schlägt und die sowohl ein handwerkliches Geschick haben als auch ein Gefühl für Formen und Farben.“ so druck.at-Lehrlingsausbildende Claudia Ranz.

Neuer Lehrberuf: Buchbindetechnik mit Schwerpunkt Postpresstechnologie
Mit dem neu geschaffenen Lehrberuf „Buchbindetechnik-Postpresstechnologie“ wird der Lehrberuf des Buchbindetechnikers ab sofort ersetzt. „Auf Grund der zunehmenden Digitalisierung der Branche wurde der Ausbildungsbereich erweitert und zukunftsfit gestaltet. Wir sind sehr froh, Jugendlichen bei uns im Haus diesen chancenreichen Lehrberuf anzubieten.“ hält Lehrlingsausbildner Nick Waldhauser von druck.at fest.

Lehre bei druck.at
Zurzeit bildet druck.at insgesamt 8 Lehrlinge aus, mit September 2021 kommen drei weitere hinzu. Die Bewerbungsphase für die aktuellen Lehrstellen läuft bereits. Wer mehr erfahren möchte, erhält unter www.druck.at /jobs mehr Einzelheiten über die Lehrberufe.
Zu den druck.at-Benefits zählen unter anderem die Möglichkeit, die Lehre mit Matura abzuschließen und Goodies wie ein höheres Weihnachts- und Urlaubsgeld, Fortbildungen, Gesundheitsförderung, gratis Getränke, ein familiäres Klima in der #druckatfamily, 24.12. und 31.12. sind bezahlte Feiertage sowie die Ausbildung an modernen Maschinen.

Link zum Unternehmensprofil von druck.at: hier

teilen