Greiner Gruppe neu als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert

Der weltweit tätige Kunststoffverarbeiter und Schaumstofferzeuger Greiner wurde als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Firmenjubiläum nahmen Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Gruppe und Finanzvorstand Hannes Moser die Auszeichnung von Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher entgegen. Als Leitbetriebe werden nach einem umfassenden Screening jene vorbildhaften Unternehmen ausgezeichnet, die nachhaltigen Unternehmenserfolg aufweisen, Innovation vorantreiben und sich zu gesellschaftlicher Verantwortung bekennen.

Das Unternehmen mit Sitz im oberösterreichischen Kremsmünster sei ein perfektes Beispiel für ein heimisches Familienunternehmen, das es an die Weltmarktspitze geschafft hat, sagt Rintersbacher: „Greiner hat stets sehr aktiv in neue Märkte expandiert und hat beispielsweise als eines der ersten Unternehmen, die Chancen in den östlichen Nachbarstaaten nach dem Fall des Eisernen Vorhangs genutzt. Heute sind die Zukunftsmärkte Afrika oder Indien und auch dort ist Greiner als echter Global Player längst vertreten.“

Eine wichtige Rolle bei der Zertifizierung spielte neben dem wirtschaftlichen Erfolg und der internationalen Ausrichtung des Unternehmens aber auch die starke regionale Verankerung. Greiner setzt auf den Standort Oberösterreich und sichert so langfristig hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Region. Dies wird durch den derzeitigen Ausbau des bestehenden Headquarters in Kremsmünster zum Greiner Campus, einem modernen Büro- und Ausbildungszentrum für Lehrlinge und Mitarbeiter, eindrucksvoll unterstrichen. „Damit ist der Leitbetrieb Greiner ein wichtiger Motor für die regionale Entwicklung und stärkt langfristig den Wirtschaftsstandort Oberösterreich“, so Rintersbacher.

„2018 ist ein besonderes Jahr für uns“, sagt Greiner-Vorstandsvorsitzender Axel Kühner. „Unser 150jähriges Bestehen feiern wir gleich mit zwei neuen Rekorden: wir haben die 10.000 Mitarbeiter-Marke weltweit überschritten und die 1,5 Milliarden-Euro-Umsatz-Schwelle geknackt. So ein Erfolg ist nur möglich, wenn man wertorientierte Aspekte, wie Innovation, Nachhaltigkeit und Mitarbeiterentwicklung in den Vordergrund stellt. Die Zertifizierung als Leitbetrieb belegt, dass uns dies in vorbildlicher Weise glückt.“

Über Greiner
Die Greiner Gruppe mit Sitz in Kremsmünster zählt mit ihren vier operativen Sparten (Greiner Packaging International GmbH, Greiner Bio-One International GmbH, Greiner Foam International GmbH, Greiner Extrusion Group GmbH) zu den führenden Schaumstoffproduzenten und Kunststoffverarbeitern für die Verpackungs-, Möbel-, Sport- und Automobilindustrie, für die Medizintechnik, den Pharmabereich sowie zu den führenden Herstellern von Extrusionslinien, Werkzeugen und Komplettanlagen für die Profilextrusion. Die Greiner Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 1,579 Milliarden Euro und beschäftigte über 10.000 Mitarbeiter an 139 Standorten in 33 Ländern. www.greiner.com

Rückfragehinweise:
M&B PR, Marketing, Publikationen
Thomas Brey, Tel.: 01 233 01 23-15; 0676 542 39 09; brey@mb-pr.at

Foto: v.l.n.r. Monica Rintersbacher (GF Leitbetriebe Austria), Axel Kühner (Vorstandsvorsitzender Greiner Gruppe) und Hannes Moser (Finanzvorstand Greiner Gruppe)
Copyright: Greiner Holding AG | Thomas Penzinger

TEILEN