Renate Mittmannsgruber, Leiterin Sales bei KEPLER, Uli Krämer, Leiter Portfoliomanagement bei KEPLER, nahmen für das gesamte Team den Award in Berlin entgegen / Copyright: RLB OÖ

KEPLER Fonds bei den Scope Awards 2022 als „Bester Rentenfondsanbieter in Österreich“ ausgezeichnet

Die Ratingagentur Scope Analysis gibt Anlegern mit der jährlichen Vergabe der Fund-Awards eine wichtige Orientierungshilfe auf der Suche nach den besten Fondsanbietern. Bei Rentenfonds ist das erneut die KEPLER-FONDS KAG, Fondstochter der Raiffeisenlandesbank OÖ, die unter insgesamt 2.000 Anbietern mit rund 12.500 Fonds kürzlich in Berlin als „Bester Rentenfondsanbieter in Österreich“ ausgezeichnet wurde.

Seit 2013 ohne Unterbrechung in den Top-5
Das KEPLER-Managementteam mit Uli Krämer an der Spitze rangiert damit seit 2013 ohne Unterbrechung in den Top-5 – ein langjähriger Qualitätsnachweis, den sonst kein anderer Vermögensverwalter geschafft hat. „Wir managen neben klassischen Staatsanleihen auch inflationsgeschützte Anleihen und Spread-Produkte wie Emerging-Markets-Anleihen und Unternehmensanleihen. Unser Investmentansatz ist betont mittel- bis langfristig ausgerichtet. Der Fokus liegt auf dem effizienten Abgreifen von Prämien für Zinsänderungs- und Bonitätsrisiken. Und wir lukrieren Zusatzerträge aus der Beimischung von kleineren Emissionen mit interessanten Zinsaufschlägen“, so der Leiter Portfoliomanagement Uli Krämer. Da die Ertragsaussichten bei festverzinslichen Wertpapieren guter Bonität im aktuellen Marktumfeld sehr bescheiden sind, lohnt sich dieser Blick auf Anleihen mit geringen Emissionsvolumen aber höheren Renditen besonders. KEPLER ist international anerkannter Spezialist in dieser Nische. „Wir verfügen über ein globales Netzwerk zu den Anbietern und haben über Jahre hinweg umfassendes Know-how in diesem Anleihen-Segment aufgebaut“, ergänzt Krämer.

Lobeshymnen von Scope für KEPLER bei der Winner-Laudatio wie folgt
Scope hob bei der Laudatio die Vorzüge von KEPLER hervor: „Mit großer Erfahrung gelang es dem Preisträger für Österreich neue Alpha-Quellen zu erschließen. Überzeugt hat auch das breite Angebot erfolgreicher Fonds in verschiedenen Fixed-Income-Kategorien mit stabilen Top-Scope-Ratings über fünf Jahre hinweg. Strategisch setzt der Gewinner erfolgreich auf Behavioral Finance Theorien.“ Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, zeigt sich erfreut über die Managementleistung der hauseigenen Fondsgesellschaft: „KEPLER liegt permanent im Spitzenfeld der bei Kundinnen und Kunden sowie auch bei Vertriebspartnern vielbeachteten Scope-Ratings. Der Bekanntheitsgrad ist dadurch in Österreich und Deutschland hoch, was sich auch im verwalteten Fondsvolumen widerspiegelt. Aktuell sind bereits 18,2 Milliarden Euro an Kundengeldern in KEPLER Fonds investiert.“

Link zum Unternehmensprofil von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich: hier

teilen