Mit Stabilität zum nachhaltigen Erfolg

Das österreichische Wirtschaftsleben wird stark von Familienunternehmen geprägt. Bei den rund 160.000 Betrieben finden annähernd 1,8 Millionen Beschäftigte einen Arbeitsplatz. Dazu kommen noch einmal weitere 110.000 Ein-Personen-Unternehmen. Zusammen erwirtschaften sie einen Gesamtumsatz von ca. 420 Milliarden Euro.

In Prozent ausgedrückt bedeutet dies, dass beinahe 90 % aller marktorientierten heimischen Unternehmen zur Kategorie der Familienbetriebe zählen. Sie sind zugleich Arbeitgeber für etwa 70 % der erwerbstätigen Bevölkerung und lukrieren 60 % des österreichischen Gesamtumsatzes.

Fakt ist, dass keine andere Unternehmensform in unserem Land mehr Menschen beschäftigt und mehr an Steuerabgaben abführt als die Gruppe der Familienunternehmen.

Lesen Sie HIER mehr zum Thema mit folgenden Inhalten:

  • Die Herausforderung der Firmenübergabe
  • Langlebigkeit und Hierarchiebefreit
  • Frauen im Vormarsch
  • Familienverfassung als solider Erfolgsgarant
  • Sicherung einer qualifizierten Kontrolle der Unternehmensführung
  • Der Beirat als Wachstumstreiber

GANZEN ARTIKEL LESEN!

Titelfoto: Dr. Josef Fritz, Dr. Christian Fuchs

TEILEN