Hybrid und doch persönlich: Unter dem Messemotto „Create your safety“ zeigt Pilz auf der Fachmesse SPS – Smart Production Solution (23. – 25.11.2021) sichere Automatisierungslösungen auch für mobile Anwendungen. / Copyright: Pilz GmbH & Co. KG

Pilz auf der Smart Production Solutions SPS 2021 – Fokus auf individuellen Komplettlösungen für Safety, Security und Automation – Maschinensicherheit individuell: „Your“ Safety!

Unter dem Messemotto „We create your safety“ stellt Pilz auf der der internationalen Fachmesse SPS Smart Production Solutions (23. – 25.11.2021) Automatisierungslösungen rund um sichere Automation vor, die die Aspekte Safety (Maschinensicherheit) und Industrial Security gleichermaßen abdecken. Im inhaltlichen Messe-Mittelpunkt: Lösungen, die individuell anpassbar sind und so Kosten sparen; da nicht überdimensioniert werden muss.

Auf der 2021 erstmals hybrid stattfindenden Smart Production Solutions können Besucher des Pilz Messestands selbst ausprobieren, wie sich Losgröße 1 für die eigene Anforderung einfach umsetzen lässt: Über das Onlinetool myPNOZ Creator kann aus einer Vielzahl an Variationsmöglichkeiten spielend einfach die individuelle und bedarfsgerechte eigene Sicherheitslösung rund um das neuartige modulare Sicherheitsschaltgerät myPNOZ kreiert werden – ganz ohne Programmier-Kenntnisse. 
Das modulare Sicherheitsschaltgerät myPNOZ oder auch die konfigurierbare Kleinsteuerung PNOZmulti 2 sind nicht nur Teil des Messeauftritts von Pilz, sondern auch Teil einer umfassenden neuen Pilz-Lösung für die sichere Überwachung der Kartonagenzufuhr an Verpackungsmaschinen: Pilz stellt hier seine Lösung aus PSEN (Pilz Sichere Sensorik) und dem Sicherheitsschaltgerät bzw. der Kleinsteuerung für das Packaging vor – „sicher und gebrauchsfertig“ und damit kosten- und zeitsparend.

Weiteres Messehighlight: Sicherer Zugang
Komplette Schutztürlösungen inklusive Zugangsberechtigung sind weiteres Highlight-Thema: Wie lassen sich Schutztüren effizient durch individuell anpassbare Lösungen absichern? Wie können Safety und Security-Anforderungen gleichermaßen umgesetzt werden? Die Antwort zeigt in Nürnberg das modulare Schutztürsystem von Pilz auf: Im Schutztürsystem lassen sich alle Module individuell zusammenstellen und begehbare Türen damit flexibel absichern. Anhand des PSENmlock Türgriffmodul als jüngster Erweiterung des Schutztürsystems demonstriert Pilz, wie sich durch diese umfassende Lösung aus Türgriffmodul mit integrierten Betätiger sowie integrierter Fluchtentriegelung – plus dem sicheren Schutztürsensor PSENmlock für sichere Verriegelung und sichere Zuhaltung – individuell anpassbare und gleichzeitig sichere Lösungen umsetzen lassen.
Mit im Gepäck sind auch die Sicherheits-Lichtgitter PSENopt II Typ 3, aktuell die weltweit ersten mit einer Zulassung der globalen Prüforganisation Underwriters Laboratories (UL), die somit die nationalen Sicherheitsstandards der USA und Kanada erfüllen. Mit PSENopt II Typ 3 lassen sich Anwendungen der Sicherheitskategorie Performance Level d (PL d) einfach umsetzen, was letztendlich Kosten spart, da Anwender nicht überdimensionieren müssen.

„Ohne Lizenz“ ist weiteres Thema
Die neuesten Lösungs-Features der konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 sind weiterer Messeschwerpunkt. Dank neuer Module bietet die Kleinsteuerung erweiterte Möglichkeiten zur flexiblen Umsetzung von Anwendungen, etwa im Bereich Feuerungs- und Antriebstechnik. Der einfache und sichere Zugang ist auch hierbei Thema: Für die Konfigurationssoftware PNOZmulti Configurator präsentiert das Automatisierungsunternehmen in Nürnberg die Version 11.0 – mit neuer Software-Architektur für noch höhere Performance – und erstmals lizenzfrei zugänglich für die Basic-Variante.

Mobiler Fokus
Im Bereich Services stellt Pilz die Sicherheit von FTF bzw. FTS in den thematischen Mittelpunkt: Betreiber von fahrerlosen Transportfahrzeugen oder -systemen müssen sicherstellen, dass ihr System nicht nur sicher konstruiert, sondern auch unter Berücksichtigung aller räumlichen und infrastrukturellen Gegebenheiten sicher und vor allem produktiv in der Intralogistik eingesetzt werden kann. Pilz stellt sein neues Dienstleistungspaket für sichere Anwendungen mit FTF, das Anwender bei der Umsetzung komplett unterstützt, auf der Messe vor.

Hybrid und doch persönlich!
Auf der 2021 erstmals hybrid stattfindenden SPS Smart Production Solutions wird die Präsenzmesse durch ein digitales Angebot ergänzt. Über eine digitale Plattform haben auch virtuelle Besucher einen Zugang zu allen Highlight-Themen und Lösungs-Neuheiten von Pilz. Hier stehen die Experten von Pilz für den digitalen und direkten Austausch zur Verfügung.

Link zum Unternehmensprofil von PILZ: hier

teilen