“Zur Umsetzung grüner Projekte etwas beizutragen, ist uns als Bank ein großes Anliegen. Umso mehr freut uns in diesem Kontext die Auszeichnung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ / Copyright: Sabine Klimt

Raiffeisenlandesbank OÖ für grünen „Deal of the Year 2020” ausgezeichnet

Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung verleiht den „EBRD Green Trade Facilitation Programme Award“

Mit dem „EBRD Green Trade Facilitation Programme Award“ hat die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) eine renommierte Auszeichnung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) erhalten: Als „Deal of the Year 2020 – Green Trade“, also grüner Deal des Jahres, wurden die TBC Bank mit Sitz in Georgien und die RLB OÖ gemeinsam ausgezeichnet.

Auszeichnung für Abwicklung eines Exportgeschäfts, das zur Verbesserung der Energieversorgung in Georgien beiträgt
Die Auszeichnung „Deal of the Year – Green Trade“ erhielten die TBC Bank und die RLB OÖ konkret für die Absicherung bzw. Abwicklung eines Exportgeschäfts eines österreichischen Kunden, das darauf abzielt, die Energieversorgung zu verbessern und die Verwendung von fossilen Brennstoffen in Georgien zu reduzieren. Damit werden laut EBRD die Bemühungen der Raiffeisenlandesbank OÖ gewürdigt, einen Beitrag zur Bewältigung der globalen Klimakrise zu leisten.

EBRD will Außenhandel fördern
Die „Green Trade Awards“ werden jährlich an eine kleine Zahl ausgewählter Banken und Geschäftsbeziehungen aus den von der EBRD abgewickelten Transaktionen verliehen. Das „Trade Finance Programme“ der EBRD besteht seit 1999 und zielt darauf ab, den Außenhandel zwischen Ländern, in denen die EBRD investiert, zu fördern. Seit 2016 gibt es ein eigenes „Green Trade Finance Programme“ für grüne Technologien und Materialien. Die EBRD selbst wurde 1991 gegründet, um die Entwicklung von Marktwirtschaften in den Ländern Mitteleuropas und Zentralasiens zu unterstützen.

Award ist Bestätigung für Strategie, Kundenorientierung und internationale Kompetenz
„Dieser Award ist eine klare Bestätigung für unsere gesamte Geschäftsstrategie und im Besonderen für unsere Kundenorientierung. Wir bemühen uns – immer und gerade in herausfordernden Zeiten wie jetzt – um individuelle, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden“, betont RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller. „‚Green Finance‘ gewinnt zunehmend an Bedeutung – einerseits getrieben von der Politik, aber auch von Kunden. Nachhaltigkeit ist längst nicht nur bei der Veranlagung ein wichtiges Thema, ESG-Faktoren werden zunehmend auch zum Kriterium bei Finanzierung und Kreditvergabe.“ Darüber hinaus zeugt der Award von der besonderen Kompetenz der Raiffeisenlandesbank OÖ im internationalen Geschäft: Diese zeigt sich neben der weltweiten Vernetzung mit einer Vielzahl an internationalen Partnerbanken auch im Know-how der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gewährleisten, dass Export- und Importgeschäfte von Kunden  professionell abgewickelt werden.

Link zum Unternehmensprofil von Raiffeisenlandesbank OÖ: hier

teilen