Rudolf Koch / Copyright: RS Components

RS Components und Zerynth wollen mit gemeinsamem Online-IIoT-Workshop das Thema Industrie 4.0 weiter vorantreiben

Lerneinheiten fokussieren Datenerfassung und Edge Computing bei Neuanlagen und Nachrüstungen

RS Components (RS), Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), ein globaler Omni-Channel Anbieter von Produkt- und Servicelösungen, bietet einen exklusiven Zugang zu einem praxisorientierten Workshop mit dem Titel „Edge Computing and Data Collection for Industrial IoT“. Der Workshop des führenden Anbieters von IIoT-Plattformen, Zerynth, ist auf der DesignSpark-Community-Webseite von RS zu finden.

Die praktischen Einheiten basieren auf dem Zerynth KIT-EWS-01-F016 Mikrocontroller-Entwicklungskit, das bei RS erhältlich ist. Hauptbestandteil des Entwicklungskits ist die 4ZeroBox-Datenerfassungseinheit von Zerynth. Mit ihr lässt sich eine Maschine-zu-Cloud-Schnittstelle für ältere und moderne Industrieanlagen schaffen. Das Kit enthält außerdem AC- und Temperatursensoren, einen Reed-Schalter und eine RS485-zu-USB-Schnittstelle für die PC-basierte Peripheriesimulation.

„Wir haben diesen Workshop konzipiert, um Ingenieure und Unternehmen beim einfachen Übergang zur Industrie 4.0 und bei der Nutzung ihrer fast revolutionären Potenziale zu unterstützen. Wir wollen ihnen eine Hilfestellung dabei geben, Daten von Industriemaschinen zu erfassen und um industrielle Prozesse zu optimieren“, beschreibt Daniele Mazzei, Chief Innovation Officer von Zerynth.

Die 4ZeroBox ist ein industrielles IoT- Device zur Datenerfassung, Überwachung und Steuerung von Industriemaschinen. Sie kann im SPS-Modus, im Nachrüstmodus für ältere Maschinen oder im Hybridmodus angewendet werden und unterstützt industrielle Sensorkanäle, Kommunikationsprotokolle und Relais.

Das Herz der 4ZeroBox bildet das ZM1-IoT-Modul. Es bietet Wifi, BLE, Ethernet, ein integriertes sicheres Element für die Hardwareverschlüsselung und Zerynth OS, ein leistungsstarkes Python-fähiges Betriebssystem für IoT-Anwendungen. Das Modul erhöht auf einfache Weise die Transparenz von Produktionsprozessen, ermöglicht eine vorausschauende Wartung von Maschinen und kann auch zur Überwachung des Energiemanagements eingesetzt werden. Die 4ZeroBox ist der Schlüssel zur Modernisierung aller industriellen Maschinen und Anlagen. So können Unternehmen ihre digitale Transformation in Richtung Industrie 4.0 vorantreiben.

Auf der Workshop-Agenda stehen folgende Themen: das Industrie 4.0-Paradigma, Grundlagen der IoT-Architektur, Mikrocontroller-Peripheriegeräte und grundlegender IoT-Workflow, Funktionen und Vorteile der 4ZeroBox, digitale und analoge Datenerfassung bei Industriemaschinen, Vorteile und Anwendungen von Edge-Computing, Grundlagen eines IoT-Cloud-Dienstes, Best Practice bei der Anwendung von Over-the-Air-Firmware-Updates, Erstellen von Dashboards zur Echtzeit-Datenüberwachung sowie die Systemarchitektur und die Codekomponenten einer vollständigen End-to-End-IIoT-Anwendung.

„RS war sehr erfolgreich beim Aufbau der weltweit größten Engineering-Community mit einer Million Mitgliedern über seine DesignSpark-Plattform. Wir bei Zerynth sehen einen echten Mehrwert in der Partnerschaft mit RS und darin, unseren ersten Workshop zum Thema Industrie 4.0 einem so großen und professionellen Publikum zugänglich zu machen. „, so Andrea Galizia, Director of Strategic Partnerships bei Zerynth.

Den Workshop „Edge Computing and Data Collection for Industrial IoT Workshop“ bietet RS weltweit in Verbindung mit dem Kauf des Zerynth KIT-EWS-01-F016 (219-6059) an.

Link zum Unternehmensprofil von RS Components: hier

teilen