Start [:de]International[:] Situationsbericht – Maritimer Import-Export

Situationsbericht – Maritimer Import-Export

Sehr geehrte Damen und Herren!

Solange wir nicht selbst durch CoVID19 betroffen sind und eine Versorgung der Industrie/Handel sicherzustellen ist, werden unsere Terminals in Enns und Salzburg den Betrieb aufrechterhalten.
Aktuell haben wir in unseren Terminals keine Verdachtsfälle, niemand ist in Quarantäne, offensichtlich sind alle Mitarbeiter gesund und auch gut motiviert. 
Aktuell läuft die Abfertigung der Container an den Terminals reibungslos. 

CTE hat diverse Hygiene-Maßnahmen ergriffen, die vor allem unser Personal und die Fahrer der OÖ-Frächter schützen sollen. Dazu zählt u.a. die Entsendung von Mitarbeitern ins Teleworking oder eine schalterlose Containerabfertigung. Fahrer kommunizieren mit uns ausschließlich per Handy, direkter Kontakt mit unserem Personal ist ausgeschlossen. Es wurde ein Kohortensystem eingeführt um Kontakte zwischen den einzelnen operativen Bereichen auszuschließen. Zusätzlich gilt, Abstand halten und Hände waschen. Nächste Woche werden die Maßnahmen verstärkt, Fahrer trägt Maske … etc.

Das erste Quartal 2020 verläuft aktuell hinsichtlich der Menge auf dem guten Niveau des Vorjahres. Auch letzte Woche (KW 11) wurden alle Verkehre reibungslos zu und von den Häfen abgewickelt. Es kam zu Zugsverzögerungen, gab jedoch keine Ausfälle. Enns hat letzte Woche 8.000 Container abgewickelt.

Am Montag 16.03. gab es einen Umschlagsrekord mit  1900 abgewickelten TEU (Containern). Die Auslastung der Züge lässt allerdings zu wünschen übrig. Kommerziell werden die Operater den aktuellen hohen Abwicklungsstand nicht lange aufrecht erhalten können. Für KW 13 erwarten wir die Auslegung von 50% unserer Verbindungen ab den Terminals Salzburg und Enns, wobei Salzburg natürlich für das westliche Oberösterreich auch eine große Rolle spielt.

Wir haben uns die letzten Wochen über bemüht ausreichend Leercontainer in Enns zu positionieren. Sehr frühzeitig haben wir nach dem Motto – jeder Container zählt – großzügige Rabatte für alle Leercontainer Abstellungen in Enns zugesagt. Von den Reedereien wurde diese Maßnahme stark angenommen. Aktuell stehen gesamt 6.000 TEU in Enns – wir fungieren für die Reedereien hier sozusagen als Bank – auf den Konten sind Container eingelagert. Die Reedereien rufen diese Container dann für die Beladung bei der Industrie ab. Stand also aktuell gut – Buchungslage für Exporte der Industrie – ebenfalls hoch, wobei das natürlich nur eine Momentaufnahme ist. Nächste Woche (KW13) wird die Lage schlechter. Viele Betriebe drosseln aktuell die Produktion, dies führt zu einer Minderauslastung der Züge und zu großen finanziellen Problemen für die mehrheitlich in privater Hand stehenden Operater.
(Roland, IMS-Cargo, SETG, TFG).

Aktuell also sind alle maritimen Relationen zu den Häfen, Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Triest und Koper, in beiden Richtungen (import/export) erreichbar. Zwischen den Terminals Wien, Salzburg, Enns, Linz und Graz können Container positioniert werden.

Unser Statement:
Aktuell kann der Betrieb der Terminals Salzburg und Enns aufrechterhalten werden.
Die Verkehrswege zu und von den Häfen sind offen.
Unser Personal ist aktuell noch nicht betroffen, keine Verdachtsfälle keine Quarantänemaßnahme. Es werden alle notwendigen Hygienemaßnahmen ergriffen um Personal und Fahrer zu schützen.
Eine direkte finanzielle Unterstützung der Operater im maritimen Verkehr wäre wünschenswert, wenn Züge aus kommerziellen Gründen wegen Minderauslastung ausgelegt werden, schadet das allen Industrien die noch produzieren können. Ein Industriebetrieb, der geringere Mengen hat, und noch produziert hängt somit an Unternehmen, die mit großen Mengen zugsbildend sind – der Verkehr steht wenn denen die Luft ausgeht.

Wichtig wäre, wenn die Politik auch Mitarbeiter der Terminals, Frächter und Spediteure auch einmal in den Danksagungen erwähnt. Aktuell sind es diese Unternehmen wirklich an vorderster Front tätig, findet deren Engagement aber meiner Meinung nach zu wenig Anerkennung und das ist schlecht für die Motivation.

Mit Freundlichen Grüßen
             
CTE Container Terminal Enns  & CTS Container Terminal Salzburg Gesellschaften m.b.H.
Otto Hawlicek
Geschäftsführer | Managing Director
www.ct-sbg.at   www.ct-enns.at