Copyright: Verbund

VERBUND mobilisiert Österreich für die Energiewende

Die mit Heimat Wien und Peter Dirnberger kreierte Kampagne positioniert das heimische Leitunternehmen als die „Kraft der Wende“. Die Geschichte der ersten Marathonläuferin der Welt, Kathrine Switzer, dient als Vorbild für den ersten Schritt, den jeder gehen muss, um eine Wende zu schaffen.

Die im Herbst startende Kampagne von VERBUND inszeniert – gemäß dem Anfang des Jahres präsentierten neuen Claim – in starken Bildern und mit einer beeindruckenden Story die gemeinsam erarbeitete Positionierung als „Die Kraft der Wende“. „Ziel der Kampagne ist es, Menschen für die Energiewende und das Erreichen der Klimaziele zu begeistern. Egal wie groß der Beitrag ist: Man kann immer etwas verändern, man muss es nur tun. Ausgehend von dieser Haltung lautet unsere Kernbotschaft: Wenn eine oder einer den ersten Schritt macht, ein Zeichen setzt – dann gehen alle mit“, erläutert Corinna Tinkler, Director Communications bei VERBUND die neue Kampagne. Was die Erreichung der ambitionierten Ziele für eine erfolgreiche Energiewende vor dem Hintergrund des Klimawandels und seiner Auswirkungen betrifft, möchte VERBUND vorangehen – und Österreich mitnehmen.

Pionierin Kathrine Switzer als starkes Role Model
„Um die Botschaft glaubwürdig und lebensnah zu transportieren, haben wir uns von der Vergangenheit inspirieren lassen. Wir suchten nach einer Persönlichkeit, die diesen Spirit verkörpert. Eine Person, die nicht nach den Regeln spielt. Jemand, der in einer scheinbar ausweglosen Situation die entscheidende Wende brachte. Die Geschichte von Kathrine zeigt uns, dass jeder die Kraft hat, etwas zu verändern. Das ist für uns die perfekte Metapher für die Energiewende, die wir jetzt gemeinsam vorantreiben wollen“, erzählt Winnie Matzenauer, Leiterin Brand Management und Advertising bei VERBUND.

Die heute 74-jährige US-Amerikanerin Switzer lief 1967 als erste Frau offiziell einen Marathon – obwohl das damals Männern vorbehalten war. Allen Widrigkeiten zum Trotz, beendete sie das Rennen und brachte die große Wende für Frauen im Laufsport weltweit. „Unter dem Motto ‚Die Kraft der Wende‘ wollen wir die Geschichten von Menschen erzählen, die unsere Welt zum Besseren gewendet haben, so wie Kathrine Switzer und die Menschen, die ihr folgten. Denn jede große Wende beginnt mit dem ersten Schritt“, ergänzt Markus Wieser, Geschäftsführer, Heimat Wien. Peter Dirnberger fasst zusammen: „Wir hoffen mit dieser Kampagne Bewegung zu erzeugen. Denn das Wissen um den Handlungsbedarf und kluge Reden allein werden unsere Welt nicht retten.“

Ein bewegender Kampagnenfilm, der Switzers beeindruckende Geschichte erzählt, wurde im Juli in Prag gedreht. Er bildet das Herzstück der Kampagne, die durch stringentes Storytelling über alle Kanäle vom Onlineschwerpunkt auf diekraftderwende.at bis hin zu eigenen Content Formaten weitererzählt wird.

Link zum Unternehmensprofil von Verbund: hier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

teilen