v.l.n.r.: Werner Stadlmayr, MCI, Florian Entleitner. Lambda Wärmepumpen, Florian Fuchs. Lambda Wärmepumpen, Bundesministerin Margarete Schramböck, BMDW, Michael Strugl, Vorstandsvorsitzender VERBUND AG / Copyright: Austria Wirtschaftsservice GmbH/APA-Fotoservice/Hörmandinger

VERBUND prämiert Wärmepumpen, die energieeffizienter, leiser und ökologischer sind

Den VERBUND-E-Novation Award 2021 – kurz VERENA – erhalten das Tiroler Start-up LAMBDA Wärmepumpen GmbH und das MCI, Management Center Innsbruck für die Entwicklung einer neuen Generation von Luftwärmepumpen. Der VERENA-Award von VERBUND, dem führenden Stromunternehmen Österreichs, wird im Rahmen des Staatspreises Innovation an besonders innovative Unternehmen im Energiesektor verliehen.

„Der diesjährige Preisträger LAMBDA zeigt vor, wie wir die Energiewende schaffen. Indem wir vorhandene Lösungen und Prozesse immer wieder kritisch analysieren und prüfen, wo Verbesserungen möglich sind. Das sind genau die Unternehmenspersönlichkeiten, die wir zum Erreichen der Energie- und Klimaziele brauchen“, zeigt sich VERBUND-Vorstandsvorsitzender Michael Strugl  begeistert über die Qualität der eingereichten Projekte. „Jedes einzelne Projekt ist eine herausragende Innovation und das beweist einmal mehr das Potenzial, das in österreichischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen steckt. VERENA sendet auch in diesem Jahr wieder kräftige Signale an Industrie und Umwelt und ich bin stolz auf so viel Unternehmergeist und Innovationskraft. Der Förderpreis VERENA ist ein wichtiger Mosaikstein bei der Neugestaltung der Energiezukunft.“

Mehr Wärme, weniger Energiekosten
Viele herkömmliche Luftwärmepumpen nutzen die kostenlose Energie der Umwelt nicht optimal, denn der Wärmefluss zwischen der Energiequelle Luft und dem Kältemittel in der Pumpe ist geringer, als er sein könnte. Exakt hier setzt das junge, in den Kitzbüheler Alpen ansässige, Unternehmen LAMBDA mit einer optimierten Strömungsmechanik, genannt 3K-Prozess, an. Der Wärmefluss wird um das Vier- bis Sechsfache verbessert und die Effizienz gesteigert. Das senkt sowohl den Stromverbrauch der Pumpe, wie auch den Schallausstoß des dazugehörigen Ventilators. Obwohl LAMBDA für die eigenen Wärmepumpen ein natürliches Kältemittel, Propan, mit im Vergleich deutlich geringerem Treibhauspotenzial verwendet, erreichen diese Heiztemperaturen bis zu 70 °C. Neben dem klassischem Vertrieb des Produkts vergibt LAMBDA auch Lizenzen. Damit sichern sich die innovativen Unternehmer aus Brixen im Thale eine solide Wachstumsbasis.

Zwei weitere Unternehmen waren für den VERENA Preis 2021 nominiert:

EET – Efficient Energy Technology GmbH in Kooperation mit der TU Graz mit dem Projekt „SolMate – Photovoltaik und Speicher zur Selbstinstallation“

– Wacker Neuson Linz GmbH in Kooperation mit Linz Center of Mechatronics mit dem Projekt „ET17e: Weltweit erster 1,7 Tonnen Zero-Tail Minibagger mit elektrischem Antrieb“

Der VERBUND-E-Novation Award (VERENA) wurde heuer bereits zum 19. Mal vom führenden österreichischen Stromunternehmen VERBUND für innovative Projekte zu den Themen Energieeffizienz, Energiemanagement und Smart Grids, Elektromobilität sowie Strom aus erneuerbaren Energien verliehen. VERENA motiviert Wirtschaft und Forschung, zukunftsorientierte Maßnahmen in Kooperation umzusetzen. Seit 2012 wird VERENA als Sonderpreis des Staatspreises Innovation überreicht.

Link zum Unternehmensprofil von VERBUND: hier

teilen