Auch zur stillsten Zeit des Jahres sind 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich im Einsatz: in den 42 Autobahnmeistereien, an den sechs Mautstellen oder in den neun Verkehrsmanagement-Zentralen / Copyright: ASFINAG

ASFINAG: Einsatzbereit auch zur stillen Zeit des Jahres an Heilig Abend und Silvester

Jeweils zwei Kollegen halten die Stellung in der Verkehrsmanagementzentrale Hohenems – Autobahnmeistereien bleiben einsatzbereit

Auch zur stillsten Zeit des Jahres sind 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich im Einsatz: in den 42 Autobahnmeistereien, an den sechs Mautstellen oder in den neun Verkehrsmanagement-Zentralen. So stellt die ASFINAG auch bei Schneefall höchste Einsatzbereitschaft sicher und überwacht auch während der Feiertage die 166 Tunnel in Österreich.

Das gilt auch für Vorarlberg: die Verkehrsmanagementzentrale in Hohenems ist besetzt und hat ein Auge auf die Strecken. Genauso sind die Autobahnmeistereien einsatzbereit. Hier verrichten Mitarbeitende den Streckendienst, damit alle an Heilig Abend und Silvester sicher daheim ankommen.

Markus Lippitsch und Andreas Zillich werden am Heilig Abend in der Verkehrsmanagementzentrale sitzen, um ein Auge auf die Rheintal/Walgauautobahn und die Arlberg Schnellstraße zu haben. Sie haben den Verkehr im Ländle fest im Blick und werden bei Einsätzen wie Unfällen oder Pannen der kommunikative Dreh- und Angelpunkt zu den Einsatzkräften sein. „Wir feiern daheim einfach zeitlich versetzt. Es gehört zum Job dazu, an solchen Tagen Dienst zu machen. Und wenn etwa ein Pannen-Notruf bei uns an Heilig Abend eintrifft, dann sind die Verkehrsteilnehmenden froh, wenn jemand da ist, der gerade an solchen Tagen hilft“, meinen Lippitsch und Zillich. Dasselbe gilt natürlich auch für Silvester. Dann werden Simon Bartl und Richard Jammer in der Zentrale sitzen und ihren Dienst verrichten.

„Driving home for christmas“ bedeutet also für die vier Kollegen, allen eine sichere Heimfahrt zu ermöglichen. Unterstützt werden sie von den Mitarbeitenden der Autobahnmeistereien Hohenems für die A 14 und St. Jakob am Arlberg für die S 16. Sie absolvieren die täglichen Kontrollfahrten auf der Strecke. Und wenn es schneit, dann sind sie mit den Räum- und Streufahrzeugen unterwegs.

Sie sind aber nicht allein. Sollte es an Heilig Abend zu stärkeren Schneefällen kommen, rufen die Autobahnmeister rechtzeitig die Bereitschaftsdienste ab. Dann sind noch mehr Kollegen unterwegs, um gegen Eis und Schnee vorzugehen.

Link zum Unternehmensprofil von der ASFINAG: hier

Weiter zum Unternehmensprofil
teilen