Copyright: unsplashed

Auszeichnung: Boehringer Ingelheim ist Top-Employer 2022

  • Boehringer Ingelheim avanciert zu einem der elf globalen Top-Employer
  • Auszeichnungen in 29 Ländern sowie in Europa, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum
  • Österreich punktet mit Top-Ergebnissen
  • Hohe Werte in den Bereichen Werte, Ethik und Integrität stärken die Innovationskultur im Unternehmen

Das Top Employers Institute zeichnete Boehringer Ingelheim zum zweiten Mal in Folge als „Global Top Employer“ aus und würdigt damit das Unternehmen als einen der elf besten Arbeitgeber der Welt. Die Auszeichnung unterstreicht die starke Ausrichtung des forschenden Pharmaunternehmens auf die Bedürfnisse und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter*innen. Seit acht Jahren ist Boehringer Ingelheim in vielen Ländern und Regionen unter den Top-Arbeitgebern gelistet. In diesem Jahr wird Boehringer Ingelheim die Auszeichnung in 29 Ländern sowie in Europa und den Regionen Lateinamerika und Asien-Pazifik erhalten.

Der Boehringer Ingelheim-Standort in Österreich zählt zu den ausgezeichneten Ländern. Dort erreichte das Unternehmen in den beiden Kategorien „Werte“ und „Ethik & Integrität“ den Maximalwert von 100 Prozent, gefolgt von Digital HR (94%), Rekrutierung von Talenten (93%) und Arbeitsumfeld (93%).

Auf globaler Ebene hat sich Boehringer Ingelheim besonders im Bereich Mitarbeiterengagement hervorgetan, wo das Unternehmen im Vergleich zu seinen Mitbewerbern vor allem in Bezug auf Belohnungen und Anerkennung hervorsticht. Das Top Employers Institute hob auch das agile Arbeitsumfeld sowie die Werte, Ethik und Integrität des Unternehmens hervor, die zu einer starken, integrativen Unternehmenskultur führen.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der zentrale Bestandteil von Boehringer Ingelheim, der sich durch das Gefühl der Zugehörigkeit und ein ständiges Augenmerk auf das Wohlbefinden jedes und jeder Einzelnen am Arbeitsplatz charakterisiert. Die Zertifizierung als Global Top Employer bestätigt einmal mehr unser ausgezeichnetes Arbeitsumfeld, wie freuen uns über diese Anerkennung sehr“, sagt Elisabeth Tomaschko, Head of Human Resources/Communications im Boehringer Ingelheim RCV. „Wir setzen uns dafür ein, alle Menschen zu fördern und vielfältige Teams zu bilden, die integrative Lösungen liefern. Das bildet die Grundlage für unsere Innovationskultur.“

Ein Beispiel für die Mitarbeiterorientierung ist das gut eingeführte mobile Arbeiten. Es trägt unter anderem dazu bei, dass viele Mitarbeiter*innen seit Beginn der COVID-Pandemie die Möglichkeit haben, von zu Hause zu arbeiten und dennoch die Geschäftskontinuität gewährleistet werden kann. Auch unser virtuelles Onboarding neu rekrutierter Mitarbeiter*innen konzentriert sich auf Work from Home. Ein weiterer Punkt, den die Jury hervorhebt, ist der ethische, integrative Ansatz bei Unternehmens­entscheidungen und ein klarer Fokus auf die Vermittlung unserer Unternehmenswerte. Als Familienunternehmen kümmern wir uns auch um individuelle Entwicklungsmöglichkeiten durch maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungsprogramme während des gesamten Arbeitslebens.

Link zum Unternehmensprofil von Boehringer Ingelheim: hier

Weiter zum Unternehmensprofil
teilen