Start News Coronakrise: Mitarbeitertausch als neues Konzept.

Coronakrise: Mitarbeitertausch als neues Konzept.

Kristina Knezevic, © RAFAELA PROELL

Während viele Betriebe durch die Coronakrise gezwungen sind, ihre Geschäftstätigkeit zu reduzieren und nicht mehr alle Mitarbeiter beschäftigen können, gibt es andere, denen aufgrund gestiegener Nachfrage Personal fehlt. Das Positive daran: manches wird nun in der Krise möglich, das davor quasi undenkbar oder zumindest noch nicht Praxis war. So ist seit kurzem Mitarbeitertausch zwischen Unternehmen gelebte Praxis.

Aldi und McDonald‘s haben es in Deutschland vorgemacht und eine ungewöhnliche Kooperation ins Leben gerufen: die Mitarbeiter von McDonald’s bleiben nicht zu Hause oder werden in Kurzarbeit geschickt, sondern können bei Aldi arbeiten, wodurch dort Engpässe abgefangen werden können. Diesem Beispiel folgen nun weitere Unternehmen im deutschsprachigen Raum und schon bald soll Mitarbeitertausch gängige Praxis sein, von der alle profitieren können.

Auch manchem Unternehmen in Österreich fehlen personelle Ressourcen, während Mitarbeitende in anderen Betrieben aktuell nichts zu tun haben. Um einen direkten Austausch zwischen solchen Unternehmen zu ermöglichen, hat XING Österreich die Gruppe “Mitarbeitertausch by XING Österreich” ins Leben gerufen. https://www.xing.com/communities/groups/mitarbeitertausch-by-xing-oesterreich-9e6f-1128428/posts

„Mit der Aktion setzt XING sein Online-Netzwerk dort ein, wo es in der aktuellen Situation konkreten Mehrwert schaffen kann. Ziel der neu lancierten Gruppe ist es, Unternehmen mit Mitarbeitern, die derzeit ohne Beschäftigung sind und Unternehmen, die dringend helfende Hände benötigen, zusammenzubringen, um das Modell Mitarbeitertausch zu ermöglichen. Davon profitieren Unternehmen wie Mitarbeiter gleichermaßen“, so Kristina Knezevic, Country Manager XING Österreich.

Darüber hinaus werden in der Gruppe „Mitarbeitertausch by XING Österreich“– in Kooperation mit der Anwaltskanzlei GERLACH | Littler – die wichtigsten Fragen in Form eines FAQ rund um das Modell Mitarbeitertausch beantwortet und geklärt.

„Mitarbeitertausch ist – wenn man die Rahmenbedingungen einhält – einfacher als gedacht. Dafür ist es notwendig, das Arbeitsverhältnis beim abgebenden Arbeitgeber zu karenzieren oder mit der Garantie auf Wiedereinstellung zu beenden und beim aufnehmenden Arbeitgeber einen befristeten Arbeitsvertrag abzuschließen. Und natürlich – ganz wichtig – bedarf es der ausdrücklichen Zustimmung der Mitarbeiter“, so Kristina Knezevic.

Die neue XING Gruppe wendet sich an HR Verantwortliche und Unternehmen und ist eine Plattform für den direkten Austausch zwischen diesen. „Wir unterstützen Unternehmen dabei, sich zu finden für einen etwaigen Mitarbeitertausch, übernehmen aber keine aktive oder Vermittlerrolle“, so Knezevic.

Der Service ist für Unternehmen kostenlos.

Mitarbeitertausch by XING Österreich:
https://www.xing.com/communities/groups/mitarbeitertausch-by-xing-oesterreich-9e6f-1128428/posts

Weitere Infos unter http://www.new-work.se und https://nwx.xing.com/.

Titelbild: Kristina Knezevic
Copyright: Rafaela Proell