Copyright: Staud's GmbH

Regionalität in neuer Größe!

Beste Lagen, beste Sorten, beste Jahrgänge: Die Limitierten Konfitüren gehören schon seit 30 Jahren zu den Allerfeinsten aus dem Hause STAUD’S. Aufgrund des hohen Qualitätsanspruches sind diese regionalen und saisonalen Spezialitäten jedoch nicht immer verfügbar. „Die Herkunft der Früchte ist uns sehr wichtig, woraus sich eine natürliche Limitierung ergibt. Sonst wären sie ja beliebig!“, betont Stefan Schauer, Geschäftsführer von STAUD’S Wien.

Bewährte Qualität in neuer Größe
Seit 1991, als Regionalität noch nicht in aller Munde war, führt STAUD’S auf den Etiketten der Limitierten Konfitüren die genaue Herkunft der Früchte an. 30 Jahre später zeigen sich mehr als 30 Limitierte Sorten neu im 250 g Glas – immer noch mit handgeschriebenem Etikett und
auf höchste Qualität bedacht.

Mehr Frische, mehr Abwechslung, bessere Verfügbarkeit
Wer das limitierte Sortiment von STAUD’S noch nicht in seiner ganzen Fülle kennt, tut sich jetzt um einiges leichter. Denn es sind nicht nur die Klassiker, die definitiv eine Kostprobe wert sind: angefangen bei Marillen aus der Wachau und Erdbeeren aus dem Weinviertel über die Taybeere und Schwarzkirsche bis hin zu Himbeeren oder dem Weißen Pfirsich aus der Ost-Steiermark. Für das Winterhalbjahr gibt es außerdem zusätzlich Saisonales wie den Rumtopf, die Preiselbeere mit Pfeffer oder die Weihnachtsmarmelade. „Wir können nun noch mehr Frische, Abwechslung und auch eine bessere Verfügbarkeit bieten“, fasst Stefan Schauer die Vorteile zusammen. Ab den neuen Ernten wird auf das 250 g Glasgebinde umgestellt.

Link zum Unternehmensprofil von Staud’s: hier

teilen