VBV-Vorsorgekasse: Sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zugunsten von 3,6 Millionen Kunden

Für die VBV-Vorsorgekasse war das abgelaufene Jahr eins ihrer besten Geschäftsjahre. Davon profitiert jeder dritte Beschäftigte in Österreich. Der Marktführer bei der obligatorischen, betrieblichen Vorsorge (Abfertigung NEU) betreut mittlerweile rund 3,6 Millionen Berechtigte. Im Geschäftsjahr 2020 konnte die VBV-Vorsorgekasse eine Performance von 2,89 Prozent erzielen – das beste Ergebnis im Branchenvergleich.

Österreichs führende Vorsorgekasse konnte trotz Corona- und Wirtschaftskrise 2020 in allen Bereichen sehr gute Ergebnisse für ihre Kunden erwirtschaften. Die VBV-Vorsorgekasse erzielte mit einer Performance von 2,89 Prozent im Jahr 2020 das beste Ergebnis in der Branche. Das gilt auch langfristig: Die Marktstudie der GrECo International AG bestätigt der VBV auch das beste Ergebnis aller seit 2003 aktiven Vorsorgekassen. „Für Berechtigte ergab sich bei uns auch das beste langfristige Ergebnis mit durchschnittlich 2,88 Prozent p.a.“, erklärt Andreas Zakostelsky, CEO der VBV-Vorsorgekasse. „Wir freuen uns, dass dies auch im neutralen Marktvergleich von GrECo klar ersichtlich ist.“

VBV wächst auch im Geschäftsjahr 2020
Die VBV-Vorsorgekasse steigerte im Jahr 2020 das verwaltete Vermögen im Vergleich zum Vorjahr um 10,9 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Auch bei der Kundenanzahl legte die VBV auf nun bereits 3,6 Millionen Berechtigte zu – mit einer Steigerung um rund 4 Prozent. „Corona- und Wirtschaftskrise waren und sind auch für uns ganz besonders herausfordernd. Aber dank der richtigen Weichenstellungen und unserer höchst motivierten Mitarbeiter konnten wir das Geschäftsjahr erfolgreich abschließen“, erklärt Andreas Zakostelsky. „Insbesondere in der Veranlagung und im Kundenservice haben unsere Teams im Vorjahr ganz besonders viel Engagement im Sinne unserer Kunden gezeigt.“

Chatbot „Alex Apfel“: Digitales Service im Focus
Die VBV hat im Vorjahr im Kundenservice noch stärker auf digitale Maßnahmen gesetzt, um trotz deutlich mehr Kundenanfragen ein modernes und verlässliches Service zu bieten. Ein neues Feature ist der Chatbot „Alex Apfel“ auf der Startseite www.vorsorgekasse.at. Dieses neue Angebot gibt Kunden in Echtzeit entsprechende Auskünfte. Auch ein Live-Chat mit Mitarbeitern ist möglich.

Sehr gut angenommen wird bei den Kunden der Vorsorgekasse auch das Onlineservice der VBV-Gruppe „Meine VBV“. Bereits über 350.000 Berechtigte (Plus 29 Prozent) nutzen das Service, um ihren aktuellen Abfertigungsstand einzusehen oder Hochrechnungen für die Pension vorzunehmen.

Top in Sachen Unternehmensqualität – Vordenker bei Nachhaltigkeit
„Unsere Reise mit dem EFQM Modell – das ist ein arriviertes Qualitätsmanagement-System – begann 2014. Seither nehmen wir als VBV-Vorsorgekasse jährlich am Assessment für Unternehmensqualität teil. Die daraus resultierende exakte Prozessorientierung hat uns zum Beispiel im Vorjahr bei den Corona-bedingt notwendigen Organisationsmaßnahmen sehr geholfen“, beschreibt Andreas Zakostelsky. Die VBV trägt seit 2020 die europaweit anerkannte Zertifizierung „Recognised for Excellence 6 Star“ der EFQM.

Eine weitere besondere Auszeichnung bekam die VBV-Vorsorgekasse im Rahmen des „Staatspreises Unternehmensqualität 2020“: Sie wurde mit dem Sonderpreis für „Exzellenz in Verantwortungsvoller Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. „Als Pionier und Vordenker im Bereich Nachhaltigkeit hat uns das besonders gefreut und in unserem Kurs bestärkt“, erklärt Andreas Zakostelsky.

Link zum Unternehmensprofil: VBV-Vorsorgekasse

teilen