Verkehrsergebnis: Passagierrückgang setzt sich auch im neuen Jahr fort – 240.118 Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und 198.295 am Standort Flughafen Wien – Minus 90,5% Passagiere in Wien

Die Luftfahrt leidet weiterhin massiv unter der COVID-19-Pandemie: Im Jänner 2021 lag das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) mit 240.118 Reisenden um 90,5% unter den Zahlen vom Jänner 2020. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete ebenfalls einen Rückgang um 90,5% auf 198.295 Reisende.

Jänner 2021 am Standort Flughafen Wien: Minus 90,5% bei Passagieren
Am Standort Flughafen Wien sank das Passagieraufkommen im Jänner 2021 um 90,5% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 198.295 Reisende. Die Zahl der Lokalpassagiere nahm um 91,1% ab, die Zahl der Transferpassagiere ging um 88,9% zurück. Die Flugbewegungen verzeichneten im Jänner 2021 ein Minus von 80,9%. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von 3,1% im Vergleich zum Jänner des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa sank im Jänner 2021 um 91,1%, nach Osteuropa um 91,2%. Das Passagieraufkommen nach Nordamerika ging um 87,4% zurück und Afrika verzeichnete ein Minus von 86,7%. In den Nahen und Mittleren Osten sank das Passagieraufkommen um 89,3%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten ging im Jänner 2021 um 94,8% zurück.

Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im Jänner 2021 um 90,7% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 87,3%.

Link zum Unternehmensprofil vom Flughafen Wien: hier

teilen