Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ / Copyright: Sabine Klimt

Moody’s hebt Rating für die Raiffeisenlandesbank OÖ auf A3 an

Langfrist-Rating um eine Note verbessert

In den vergangenen Jahren hat die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) ihre Kapitalstärke und auch die Ertragskraft trotz eines herausfordernden Umfelds durch die COVID-19-Pandemie weiter ausgebaut. Im jüngsten Moody´s-Rating, das am 29. September 2021 veröffentlicht wurde, zeigen diese Anstrengungen Wirkung: Die Ratingagentur hat das Langfrist-Rating für die RLB OÖ um eine Note auf A3 erhöht. Der Ausblick wird als stabil eingestuft.

Gestaltungskraft ausgebaut
Die wirtschaftliche Kraft, die sich die Raiffeisenlandesbank OÖ erarbeitet hat, setzt sie am Markt und für ihre Kunden ein. Diese Gestaltungskraft konnte besonders auch während der Corona-Krise unter Beweis gestellt werden. Man habe nicht nur Kapitalstärke gezeigt und erfolgreiches Risikomanagement betrieben, sondern auch starke Impulse für die heimische Wirtschaft gesetzt, unterstreicht RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller: „Wir verfügen einerseits über eine konstant starke Kapitalausstattung, andererseits haben wir uns in vielen Bereichen in den vergangenen Jahren sehr viel Know-how angeeignet und Erfahrungen gesammelt, etwa beim Thema Förderungen. Damit können wir Unternehmen optimal und eng bei ihren Investitionen begleiten. Das verbesserte Rating bestätigt die hervorragende Bonität und das optimale Risikomanagement der RLB OÖ.“ Positiv bewertet wurde zudem auch die Errichtung einer eigenen Einlagensicherung innerhalb des österreichischen Raiffeisen-Sektors.

Moody’s: Gute Kapitalausstattung und hohe Profitabilität
Die Ratingagentur Moody’s hebt in ihrer jüngsten Analyse über die RLB OÖ insbesondere die guten Fundamentaldaten und die positive Entwicklung bei Kapitalausstattung,
Ertragskraft und Risiko hervor. Moody’s unterstreicht im Bericht:
·        die adäquate und verbesserte Kapitalisierung,
·        das hohe Niveau von Profitabilität und Kreditqualität,
·        die positive Ergebnisentwicklung und
·        das starke Sicherungssystem im österreichischen Raiffeisensektor.

Neben dem Langfrist-Rating konnte sich die RLB OÖ auch beim Baseline-Rating um eine Note verbessern. Das Kurzfrist-Rating blieb mit P-2 stabil.

Das aktuelle Moody’s-Rating der Raiffeisenlandesbank OÖ:

Rating aktuellRating bisher
Long Term DepositsA3Baa1
Short Term DepositsP-2P-2
Baseline Credit Assessementbaa2baa3

Link zum Unternehmensprofil von RLB OÖ: hier

teilen