Start News FACC entwickelt smarte Flugzeugkabinen der Zukunft

FACC entwickelt smarte Flugzeugkabinen der Zukunft

© FACC AG

Als internationaler Technologieführer setzt FACC mit zukunftsweisenden Produkten Standards bei Sicherheit, Exklusivität, Nachhaltigkeit und Effizienz. 

Die Corona-Pandemie trifft unsere global vernetzte Gesellschaft tief ins Mark. Durch die Einschränkung der persönlichen Mobilität ist auch der Flugverkehr stark betroffen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Uniklinikums Frankfurt hat allerdings ergeben, dass das Infektionsrisiko bei Flugreisen gering ist, weil die Belüftungs- und Filteranlagen moderner Flugzeuge schon jetzt die Übertragung des neuartigen Coronavirus reduzieren können. Dennoch arbeitet die Branche intensiv daran, Flugzeuge konsequent immer sicherer, bequemer, nachhaltiger und wirtschaftlicher zu machen. FACC spielt dabei mit ihrem Entwicklungsteam eine wichtige Rolle.

Es gibt zahlreiche Ansätze: So können Plexiglastrennwände zwischen den Sitzen in der Kabine als Schutz gegen eine direkte Tröpfcheninfektion helfen. Sie wirken aber nur begrenzt gegen mikroskopisch kleine Lufttröpfchen, die Aerosole, die vom Menschen beim Atmen und Sprechen ausgeschieden werden und Infektionsträger sein können. Daher setzen die Produktentwickler gezielt auf die weitere Optimierung der Belüftungssysteme. Durch innovative Luftführungen und neuartige Filtersysteme sollen Viren und Bakterien vollständig aus der Luft im Flugzeug gefiltert werden.

Mit Innovation und Know-how gegen Corona
Aber auch an der Vermeidung von Schmierinfektionen durch die Berührung von konterminierten Flächen wird intensiv geforscht: Dabei stehen Werkstoffe im Fokus, die aufgrund ihrer Oberflächenstruktur einen für Viren hemmenden Mikrokosmos bilden bzw. desinfizierend wirken.

Generell sind Hygiene und Desinfektion eine wichtige Säule im Kampf gegen Viren im Flugzeug. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die regelmäßige Desinfektion der gesamten Kabine während und nach dem Flug gelegt. Integrierte Desinfektionsmodule bereits im Eingangsbereich, in den Toilettenanlagen oder bei den Sitzen sind dabei wichtige Entwicklungsansatzpunkte. Dazu braucht es ein optimales Raumkonzept, das FACC am Beispiel der Toilette mit ihrem innovativen LAV4ALL Toilettensystem, einer 100 Prozent barrierefreien Flugzeugtoilette für die Nachrüstung mit mehr Innenraum bei gleichen äußeren Abmessungen, bereits anbietet.

„Wir verfolgen mit ‚Cabin of the Future‘ innovative System- und Produktlösungen, die zu noch mehr Sicherheit beim Fliegen beitragen sollen. Gleichzeitig wollen wir den Airlines noch mehr Wirtschaftlichkeit und den Passagieren noch mehr Wohlbefinden beim Fliegen ermöglichen. Mit unserem umfassenden Vorgehen verbinden wir Nachhaltigkeit und Effizienz mit visionärem Design, Exklusivität und Innovation“, umreißt Robert Machtlinger, CEO der FACC AG, die aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Konzerns. Zahlreiche Innovations- und Qualitätsauszeichnungen spiegeln auch hier die Leistungskraft der FACC Crew wider.

www.facc.com

Unternehmensprofil: leitbetriebe.at/facc-ag/