(v.l.n.r.) Gastronomie Fachgruppenobmann KR Peter Dobcak, Amuse Bouche Gründerin Piroska Payer, Schlumberger Geschäftsführer Benedikt Zacherl, Hotellerie Fachgruppenobmann KR Dominic Schmid mit den Lehrlingen der Amuse Bouche Challenge / Copyright: Mila Zytka

Schlumberger unterstützt Gastronomie-Nachwuchs

Lehrlingswettbewerb Amuse Bouche zu Gast in den Kellerwelten

Die österreichische Traditionssektkellerei Schlumberger hat im Zuge der Amuse Bouche Challenge 20 ausgewählte Lehrlinge in die Schlumberger Kellerwelten geladen: Beim ganztägigen Schaumwein-Workshop lernten die künftigen Gastronomieprofis nicht nur alles zur Theorie der Sektherstellung, sondern durften auch direkt in die Praxis der Sektpräsentation und -verkostung eintauchen. Die Amuse Bouche Challenge ist ein exklusiver Vorbereitungskurs für die Lehrabschlussprüfung, mit dem der pandemiebedingte Praxisverlust der Lehrlinge ausgeglichen werden soll. Unterstützt wird die Initiative von zahlreichen namhaften Unternehmen wie etwa dem Hotel Sacher, dem Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel oder dem SO/ Vienna Hotel, die ihre besten Lehrlinge schickten. „Als langjähriger Partner von Amuse Bouche möchten wir einen wesentlichen Beitrag zur Nachwuchsförderung der Gastronomie und Hotellerie leisten“, so Schlumberger-Geschäftsführer Benedikt Zacherl.

In den letzten 18 Monaten waren wegen der Covid19-Pandemie weder Betriebe noch die Berufsschule in der Lage, die Lehrlingsausbildung qualitativ so hochwertig und umfassend wie zu normalen Zeiten üblich zu gestalten. Aufgrund von Lockdowns und Kurzarbeit mussten Lehrlinge gerade im Bereich der praktischen Ausbildung zahlreiche Einschränkungen in Kauf nehmen. Mit der neuen Amuse Bouche Challenge der Wiener Hotellerie und Gastronomie wurde ein Angebot geschaffen, um diese Praxisverluste auszugleichen und den Lehrlingen eine bestmögliche Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung im dritten Lehrjahr zu ermöglichen. 

Theorie trifft prickelnde Praxis
Auch die heimische Wein- und Sektkellerei Schlumberger hat sich als langjähriger Partner der Amuse Bouche Challenge der Nachwuchsförderung in der Gastronomie verschrieben.  In den Schlumberger Kellerwelten im 19. Bezirk hat der Traditionsbetrieb heuer ein umfassendes Programm auf die Beine gestellt, um den Lehrlingen in einem ganztägigen Workshop die Kunst der Schaumweinherstellung und -präsentation näher zu bringen. Von einem hochkarätigen Schlumberger-Expertenteam erhielten die angehenden Gastronomiefachfrauen und -männer zunächst eine theoretische Einführung ins Thema Schaumwein – bei der anschließenden Besichtigung der Kellerwelten konnte das neu erworbene Wissen bei Verkostungen und Präsentationen gleich in die Praxis umgesetzt werden.

Schlumberger-Geschäftsführer Benedikt Zacherl zeigt sich von der Initiative und der Motivation der Lehrlinge begeistert: „Die Pandemie hat Gastronomie und Hotellerie besonders stark getroffen – durch monatelange Schließungen sind nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze verloren gegangen, auch die Ausbildung der Nachwuchskräfte war starken Einschränkungen unterworfen. Daher ist es umso schöner zu sehen, wie motiviert, wissbegierig und positiv die Lehrlinge das Angebot der Amuse Bouche Challenge annehmen. Die Gastronomie ist ein wichtiger Partner für unser Haus und daher freut es uns besonders, einen Beitrag zu bestens ausgebildetem Personal zu leisten und die Zukunft der Hotellerie und Gastronomiebranche zu fördern und mitzugestalten.

Link zum Unternehmensprofil von Schlumberger: hier

teilen